Mauersegler-Kasten: So habe ich meinen ersten gebaut

Den Mauersegler Kasten habe ich aus einer Mischung aus den Beschreibungen von Klaus Roggel und der Naturschutzgruppe Kaifenheim gebaut. Bei der Grösse habe mich ich eher von der Standardgrösse der Bretter im Baumarkt leiten lassen. Aus irgendeinem Grund sind die 80er Bretter halb so teuer wie die nächste grösse 120 und man muss weniger sägen.

Holz:

  • Rückwand: 80cm x 22cm
  • Boden: 80cm x 20 cm
  • Front: 80cm x 24cm
  • Dach: 80cm x 30cm
  • Seiten/Zwischenwand(3 Stück): 20cm x 20cm 
    jeweils 18mm T. Das macht 3 mal 80x30 und zwei mal 80x20er Bretter (nur für den Einkaufszettel ;-)

Schrauben:

  • 4 Stockschrauben, verzinkt, M6 x 50mm
  • 4 große U-Scheiben für M6
  • 4 Muttern, verzinkt M6

Dann braucht man noch einen  Förstnerbohrer 30 mm und für die Nestmulde 2 Schaumstoffmatten, 25mm dick: 15cm x 20cm. Die Bretter habe ich mit Holzdübeln und Leim verbunden. Zuerst den Rücken mit dem Boden und den Zwischenwänden.
201005-mauersegler-kasten-1.pngDann den Vorderbereich sowie die Stockschrauben damit man den Deckel von oben abnehmen kann. Für mich ist das praktischer als in der einen Beschreibung von vorne.
201005-mauersegler-kasten-2.pngDann der "Dachboden". Ich wollte nicht mit Dachpappe arbeiten sondern mit Dachziegeln. Aus zwei Gründen. Zum einen bringt das noch etwas Luftisolierung damit es im Kasten nicht so heiss wird. (Anregung kam von hier). Zum anderen brauche ich noch Platz um die Kamerakabel mit dem langen Kabeln in das Haus zu verbinden. Da bietet sich so ein "Dachboden" an. Die Dachziegel habe ich aus der Nachbarschaft bekommen. Das Bild zeigt die Konstruktion auf der Dachplatte auf die Ich dann die Dachziegel auflege. Zur Sicherheit habe ich die vorderste Dachziegel mit einer Gewindeschraube noch am Dach befestigt.

201005-mauersegler-kasten-3.png

Die Kamera war etwas kniffelig. Hier empfehle ich am Fernseher die beste Position zu finden. Bei mir kommt zum Einsatz eine Farbkamera von Conrad. Um ein weitere Betrachtungswinkel zu bekommen habe ich das Objektiv ausgetauscht. Ich habe die Kamera dann auf einen Vierkantbalken geschraubt und das Kabel durch einen Schnitt nach oben geführt. Die Kamera habe ich mit Heisskleber fixiert.
201005-mauersegler-kasten-4.pngDann noch aus der Schaumstoffmatte eine Nestmulde geschnitten und den Kasten von aussen noch mit Öl eingepinselt.
201005-mauersegler-kasten-5.pngSo sieht er dann aus wenn er fertig ist.

201005-mauersegler-kasten-6.png

25.5.10 Weitere Beiträge zu: Nisthilfen Mauersegler-Cam

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License