pfSense Firewall installieren

pfsense-logo.PNGIch habe jetzt auf die Firewall/Router Software pfsense gewechselt. Bisher wurde diese Aufgaben von der Fritzbox überommen. In naher Zukunft brauche ich eine echte DMZ und weitere Funktionen die man auf einer Fritzbox nicht bekommt. Basis ist eine alter x342 von IBM. (Kaufpreis 10 Euro + Plus Versand). Ausserdem brauchte ich noch ein altes DSL Modem.

Die Installation ist simpel. Packet runterladen, auf CD brennen und booten. Die Zuweisung der Netzwerkarten geschieht einfach. Einfach wenn man gefragt wird das Kabel reinstecken. Bei mir erstmal ein WAN für "nach draussen" und ein Lan für "drinnen". Später kommt noch ein Wirelesss Accesspoint hinzu der meine Nabaztag "sicher" ans Internet anschliesst.

Auf der Console bekommt man ein einfaches Menu wo man die Lan Adresse auf sein Netzwerk anpassen sollte. Wer möchte kann direkt auf die Festplatte installieren. Wenn man die ganze Festplatte nimmt ist das schwierigste daran eigentlich immer den default accept Knopf zu finden.

Hat man das geschafft kann man den Bildschirm ausschalten und über eine Webanwendung weiterkonfigurieren. Das erste was man machen sollte ist die DSL Benutzerdaten anzugeben. Meine grösste Hürde hier war das ich nicht genau wusste in welchem Format das zu geschehen hat. Für den Usernamen fügt man die zwölfstellige Anschlusskennung, die zwölfstellige T-Online-Nummer, die vierstellige Mitbenutzernummer sowie "@t-online.de" ohne Leerstellen und Anführungszeichen hintereinander ein.

Das wars. Wenn noch DHCP braucht (läuft bei mir woanders) muss man das noch einschalten.

201004-pfsense-wan.gif

15.5.10 Weitere Beiträge zu: pfSense

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License