Wenn ein Blinder einem Einäuigen die Farbe erklärt,.

2010108-medien-ratgeber-eltern.pngoder Kurt Beck den Eltern das Internet. Dann kann im ersten fall nicht viel passieren. Im Falle des "grossartigen" Jugendmedienschutzgesetzes aus Mainzer Feder aber viel trügerische Sicherheit bei Eltern. Dort heist es

Auf der Basis des neuen Jugendmedienschutzstaatsvertrags sollen Filterprogramme entwickelt werden, die Alterseinstufungen erkennen können und es den Eltern erleichtern, altersgerechte Seiten für ihre Kinder im Netz zuzulassen oder ungeeignete Seiten auszuschließen.

Boah. Cool. Das wäre ja echt mal eine Form von künstlicher Intelligenz. Das diese Idee Wirklichkeit wird kann Kurt Beck eigentlich erst nach dem 10. Weinfest an einem Tag glauben.

Die Internetanbieter sind gehalten, ihre Angebote mit Altersstufen zu versehen, damit Eltern eine einheitliche Orientierung über die Altersklassifizierung haben

Jetzt muss Herr Beck nur noch drohen,daß er nicht mehr ins Internet geht (wie Frau Aigner mit Facebook ) wenn sich die gesammelte ausländische Porno und Gewaltvideo Industrie nicht selbst klassifiiert.
 

29.8.10 Weitere Beiträge zu: Jugendschutz

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License