Google Streetview: Zensursulas Verständnis von Sicherheit

Heute in Bild: Wir wehren uns gegen Google Street View

Unter anderem unsere alte Bekannte Zensursula Ursula von der Leyen

Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (51, CDU): „Hier geht es um die Sicherheit meiner Familie. Deswegen möchte ich keine Fotos von unserem Haus.

Sie hat nicht nur keine Ahung von Internet - nein Sie ist auch sonst "wissensneutral" oder heuchlerisch populistisch

800px-Google_Street_View_car_in_Bratislava.JPGEine Frau, die vor Jahren medienwirksam zu Ihrem Vater gezogen ist. Und der Wohnort des Vaters Ernst Albrecht dürfte aus dessen Zeit als Ministerpräsident von Niedersachsen kaum noch geheim sein.

Aber selbst wenn ich das nicht weiss. Dann finde ich schnell raus das Tante Ursula mit einem Heiko von der Leyen verheiratet ist. Und den finde ich im Telefonbuch.

Und überhaupt. Die Ortschaft Burgdorf hat aus der Luft geschätzt 40 Häuser. Da stellt die Unkenntlichmachung Ihres Hauses natürlich eine erhebliche Verbeserung der Sicherheit Ihrer Familie da ;-) Man macht es einfach wie heute in der Welt beschreiben. Man sucht das verpixxelte Haus in Burgdorf.

Mit den Ängsten der Menschen Politik zu machen ist mit Sicherheit das erbärmlichste.

Wenn es nicht so weit weg wäre, würde ich mir noch den Spass machen hinzufahren, ein Photo zu machen und das auf Google Maps zu verknüpfen. Dieses Kaff Burgdorf steht mit Sicherheit ganz oben auf der Liste der nächsten Städte die Google in Streetview einstellen möchte

Der Datenschutz bei Elena ist wahrscheinlich genauso gut.

14.8.10 Weitere Beiträge zu: Streetview Google

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License