Die Würde des Menschen ist wohl doch eher nicht käuflich

Bin mal gespannt wann sich in Deutschland ein Politiker traut so etwas auszusprechen.

"Allzu lange haben wir Erfolg im Kampf gegen die Armut danach bemessen, wie groß der Scheck war, den wir den Sozialempfängern aushändigten", führte Cameron aus. "Man kann Fairness nicht nach solcher Größenordnung bemessen - als ob die Ärmeren so eine Art Produkt mit einem Preisschild darstellten und wir sagen würden: Je mehr wir für sie ausgeben, desto mehr wissen sie sich gewürdigt. 

David Cameron , britischer Premier

Hier in Deutschland glauben Politiker immer noch das die Höhe der Sozialhilfe ein Masstab für soziale Wärme darstellt. (Würde ist käuflich)

7.10.10 Weitere Beiträge zu: Finanzpolitik

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License