"Finger weg vom neuen Perso"- Panikmache in Reinstform

Eins vorne weg: Ich bin kein Freund des neuen Personalausweises (ausser das mir die Grösse besser gefällt) Ich halte Ihn für zu teuer und kann noch nicht erkennen welchen Nutzen er wirklich bringen wird. Aber vielleicht fehlt mir einfach die Weitsicht.

Aber das sich jetzt schon Polizisten hinstellen und und vor den Risiken warnen, kann man nur noch als unangemessene Panikmache bezeichnen.

201011-neuer-personalausweis.jpgIm Kern geht es um das folgenden Problem. Damit der neuer Perser geht braucht man ein Lesegerät. Die werden in einer Basis / Standard / Komfortvariante angeboten. Die billigsten Variante ist die Basisvariante die allerdings keine Tastatur zur Eingabe der PIN hat. Bei den andereren Geräte ist eine Tastatur dabei.

Jetzt muss man natürlich um den Ausweis digital nutzen zu können auch beim Basisgerät irgendwo die PIN eingeben und das geschieht dann über den angeschlossenen Computer.

Und nur dann ist es möglich das ein INFIZIERTER PC die PIN mitlesen könnte wenn er sich einen Virus eingefangen hat der die Tastatureingaben aufzeichnet.

Es gibt Stand heute keinen erfolgreichen Angriff auf den Ausweis selbst und auch die Lesegeräte sind sicher. Somit ist der Ausweis als sicher zu bezeichnen. Alles andere ist unredlich

4.11.10 Weitere Beiträge zu: Personalausweis

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License