Upps - da hat wohl einer etwas zuviel gesperrt.

Was passieren kann wenn man dem Irrweg der Netzsperren nachgeht zeigte sich gerade in den USA. Da wollte man mal eben 10 Domains sperren. Ergebnis: 84.000 Websites wurden gesperrt.

Und das schönste: Besucher dieser 84.000 Websites wurden mit folgender Meldung begrüßt

201102-Operation_Protect_Our_Children_banner.jpg

Ich stelle mir gerade vor wenn einen kleinen Shop, Forum oder Blog hat und man beim Besuch so eine Meldung erhalten würde. Kommt gar nicht gut. Die Anordnung eines Richters hatte gereicht. Aber klar: das würde in Deutschland nieee passieren.

Bitte 200 mal an die Tafel schreiben: Netzsperren sind sinnlos

19.2.11 Weitere Beiträge zu: Netzsperren

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License