So kann man nicht gegen die Bösen im Internet gewinnen

Ich bin ratlos. Warum versucht unsere politische Klasse immer noch mit Mitteln des letzten Jahrhunderts gegen die Bedrohungen des neuen Jahrtausends anzukämpfen.

Frau von der Leyens  war felsenfest davon überzeugt das Ihre Netzsperren ein wirksamer Schutz gegen die Verbreitung von Kinderpornographie sei, der nur von Kriminellen umgangen werden könnte.

Ihre Nachfolgerin Frau Schröder geht noch einen Schritt weiter:

Die Mobbing-Site isharegossip.com kommt auf den Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BpjM). Dies kündigte Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) an

Frau Schröder erreicht damit, das spezielle Filterprogramme (so sie denn installiert sind) diese Seite nicht mehr anzeigen und nach ein paar Tagen kann man dann die Seite auch nicht mehr in den Suchmaschinen finden.

Was aber mit mit Personen die jetzt einfach die Adresse ohne Google direkt in die Adresszeile des Browser eingeben?

Und davon scheint es einige zu geben.

201103-isharegossip.png

Vielleicht kann mir ja jemand erklären was das bringen soll. Ich versteh es nicht.

30.3.11 Weitere Beiträge zu: Internet

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License