Es gibt kein Grundrecht auf eine Flatrate

Also diese Diskussion ist doch wirklich lachhaft. Ich fühle mich erinnert an die Zeit an der die Telekom Ihre Telefontarife von dem zweistufigen Model (Tag- und Nachttarif) auf eine diferenziertes Model umgestellt hat. Ja.. liebe Kinder es gab eine Zeit vor dem Flatratetelefonieren. Damals stand auch der Untergang des Abendlandes kurz bevor.

Und jetzt? Wenn ich das hier

Ab dem 2. Mai 2013 sind folgende Volumina in den Festnetztarifen integriert:
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 16 Mbit/s: 75 GB
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s: 200 GB
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s: 300 GB
Tarife mit Geschwindigkeiten bis zu 200 Mbit/s: 400 GB

lese weiss ich wirklich nicht worum es geht. Ich bekomme 75GB kostenlos und werde noch die Möglichkeit haben etwas hinzu zubuchen. Und habe ich einen schnelleren Tarif habe ich eine grössere Freimenge.

Nur mal so als Vergleich: Hier die Bedingungen aus einem Mobiltarif von Vodavone

Fürs Surfen im deutschen Vodafone-Netz über wap.vodafone.de und web.vodafone.de haben Sie ein Inklusiv-Volumen von 1 GB pro Abrechnungszeitraum. Die größtmögliche Bandbreite ist 21,6 Mbit/s. Pro Verbindung, mindestens aber nach 24 Stunden, runden wir auf die nächsten 100 KB auf. Wir behalten uns vor, die Verbindung nach 24 Stunden automatisch zu trennen. Wir prüfen während Ihrer Vertragslaufzeit, ob eine Datenoption für Sie besser wäre, behalten uns vor, diese mit einer monatlichen Laufzeit für Sie einzurichten oder Ihre Bandbreite auf 32 kBit/s zu beschränken, wenn Sie Ihr Inklusiv-Volumen verbraucht haben. Darüber informieren wir Sie per SMS.

Meine Güte. Und wenn es euch nicht passt dann geht doch woanders hin.

Und das meine Lieblingsminister da auch Ihren unqualifzierten Senf zugeben ist eh klar

30.4.13 Weitere Beiträge zu: Telekom

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License