Ein Vergleich von Opfern des Terrors mit Opfern von Handfeuerwaffen in den USA

Eine extrem scharfe Analyse der unterschiedlichen Beurteilung von Todesfällen in den USA.

Wenn der Killer ein Amerikaner mit einer Waffe ist passiert nichts. Die Regierung sagt "So etwas passiert halt, da kann man nicht machen"
Wenn der Killer aber ein Terrorist ist, dann heißt es "alles muss getan werden um das zu verhindern" Da wird nicht gesagt. "Es ist halt so. Menschen werden durch Terrorismus sterben"

Ich kann die Statistiken nicht genau nachvollziehen aber ein grober Check der Zahlen zeigt ähnliche Resultate in anderen Studien.

Wirklich sehenswert, wenn man bedenkt das mit der Argumentation der Sicherheit von US Bürgern die Persönlichkeitsrechte der Weltbevölkerung eingeschränkt werden und die Amerikaner noch nicht mal die geringste Kontrolle von Handfeuerwaffen gebacken bekommen.

201308-tote-durch-waffen-vs-tote-durch-terror.png

1.8.13 Weitere Beiträge zu: Prism

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License