Die Debian Installer CD mit pfSense von einem NAS4Free via PXE booten

Ziel war es, die Installations-CDs von Debian (und später noch andere) über das Netzwerk zu booten. Fast alle Rechner erlauben heute so etwas via PXE.

Hilfreich für diesen Ablauf war diese und diese Beschreibung.

Im wesentlichen braucht man hierzu 2 Komponenten:

  1. DHCP Server
  2. TFTP Server

Zuerst der DHCP Server der hier auf einem pfSense Router liegt. Hier ist bei “Services: DHCP server” der Abschnitt “TfTPServer” und “Enable network booting” auszufüllen:

Wenn man jetzt einen Rechner im Netz bootet sollte man eine IP Adresse bekommen und die Meldung das keine Datei geladen wurde.

Dann folgt die Einrichtung des TFTP Servers auf NAS4Free. Hier habe ich zuerst ein Dataset eingerichtet von denen die Dateien geladen werden müssen:

und dann den TFTP Service mit diesem Verzeichnis gestartet:

Zusätzlich habe ich noch einen NFS Share auf dieses Verzeichnis eingerichtet damit ich später leichter die gewünschten Dateien auf das NAS bekomme. Diese Freigabe habe ich jetzt auf einem existierenden Linux PC eingebunden und dort dann das Boot Image von Debian geladen.

 wget http://ftp.de.debian.org/debian/dists/Debian7.7/main/installer-i386/current/images/netboot/netboot.tar.gz
 tar xzfv netboot.tar.gz 

Und schon waren alle Dateien an der richtigen Stelle und wenn man jetzt einen Rechner mit PXE bootet lacht einen auch schon der schöne Installer Screen von Debian an.

Das war jetzt der erste Schritt. Die nächste Aufgabe besteht jetzt darin beim Booten vom Netz aus einem Menü unterschiedliche Bootoptionen auswählen zu können.

6.11.14 Weitere Beiträge zu: pfsense NAS4Free Debian

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License