Ein Thinkpad T42 "reduced to the max" in Holz

Ich hatte an dieser Stelle beschrieben wie ein inzwischen sehr alter Pentium-M Thinkpad T42 mit einem aktuellen Debian über das Netzwerk booten kann.

Damit ich diese Konfiguration dann auch mit einer “etwas schöneren Verpackung” versehen kann wurde aus einem Reststück Bucheplatte ein Rahmen gesägt und dem Thinkpad bis auf Motherboard und Bildschirm alles andere “Überflüssige” entrissen.

Der Bildschirm wurde dann mit Heißkleber auf den Holzrahmen geklebt.

alternat-txt

Darauf dann zum Schutz einen Teil des alten Deckels und dann das Motherboard geklebt. Leider habe ich bei den Maßen nicht das rechts heraus schauende Netzwerkkabel bedacht so dass diese auch rustikal verbaut werden musste.

alternat-txt

Da der Einschalter des T42 auf der nicht mehr vorhandenen Tastatur verbaut ist muss der Rechner jetzt über Wake on LAN gebootet werden. Direkt nach dem Booten verbindet sich das Debian über Synergy mit der Tastatur eines anderen Rechners und kann somit schön als sehr leiser Terminal oder Browser Client verwendet werden.

alternat-txt

25.11.14 Weitere Beiträge zu: T42

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License