Wir brauchen mehr Männerquoten

nein, dies wird kein Chauvi Beitrag. Nur bei der ganzen Diskussion über Gleichstellung und ungleiche Bezahlung frage ich mich ob wir nicht am falschen Ende anfangen.

Wie wäre es mit einer Männerquote in allen “frauendominierten” Bereichen? Nehmen wir mal Kindergärtner oder Grundschullehrer. Sagen wir mal es gebe eine feste Quote von 2 Männern auf 10 Kindergärtner, nur so zum Anfang. Und wenn kein Mann gefunden würde dann würde die Stelle unbesetzt.

Was würde passieren? Städte und Gemeinden wären gezwungen die Besoldung und das Ansehen dieser typischen Frauenberufe zu steigern damit auch mehr Männer sich für diesen Beruf interessieren.

Ja es würde auch teurer werden, aber profitieren würden in erste Linie die Frauen. Und natürlich die Kinder. Denn das die fehlenden männlichen Erzieher ein Problem darstellen gilt inzwischen als erwiesen.

Aber das kostet natürlich Geld. Da ist es natürlich einfacher sich mit den zahlenmässig zu vernachlässigen Aufsichtsratsplätzen zu befassen.

8.3.15 Weitere Beiträge zu: Gleichberechtigung

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License