Überwachung des Wasserverbrauchs über Smartmeter in Kalifornien

Ein interessanter neuer Aspekt aus der Nutzung von Smartmetern taucht jetzt (für mich) zum ersten Mal in Kalifornien auf.

Dort werden jetzt die gesammelten Daten über den Wasserverbrauch verwendet um “Wasserverschwender” zu überführen

It collects the data every five minutes, then after midnight, the cellphone that’s built in here comes on, makes one call, and calls it in to the database that we and the customer, through a password security system, have online access to their consumption,” )

Im Prinzip eine gute Idee da es ja um “ökologisch richtige” Ziele geht. Aber an dem Beispiel kann man gut sehen über welche Fragen man sich jetzt schon rechtzeitig Gedanken machen sollte.

Zu welchen Zwecken dürfen die mit Smartmetern gesammelten Daten verwendet werden und wie können wir sicherstellen das diese nicht “gegen mich” verwendet werden?

Wie wäre es wenn wir demnächst Arbeitslose oder Blaumacher überführen können weil sie keine Energie verbraucht haben obwohl sie doch eigentlich zu Hause sein sollten?

Ob wir diese Diskussion diesmal rechtzeitig führen oder werden wir Bürger später wieder überrascht aus der Wäsche schauen?

12.4.15 Weitere Beiträge zu: Smartmeter

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License