32C3: Mein erster Tag

Die Eindrücke meines ersten Tages: positiv aber gemischt.

Ein Riesenevent mit unheimlich vielen Möglichkeiten spannende Projekte kennenzulernen. Die Opening Session hat sehr schön deutlich gemacht das dieser Event “community driven” und auch schön auf die gesellschaftliche Verantwortung hingewiesen. Auch die Wahl der Keynote Speakering Fatuma Afrah und Ihrer Perspektive eines Flüchtlings fand ich sehr gelungen (Auch wenn ich nicht mit jeder Ihrer Forderungen einverstanden bin)

Was ich bisher nicht so gelungen finde:

  • es ist “sehr chaotisch” organisiert und viele tolle Dinge kann man nicht sehen weil es einfach zu dunkel.
  • 4 Vortragstracks finde ich für über 10.000 Zuschauer zu wenig. Es passiert häufig das man nicht mehr in einen der großen Säle kommt weil der bereits überfüllt ist.
27.12.15 Weitere Beiträge zu: 32C3

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License