Langsame Webseiten erzeugen realen Stress

bei den Lesern (und nicht nur bei dem Betreiber)

Ericsson hat in seinem Mobility Report 2016 Ergebnisse zu den körperlichen Auswirkungen von langsamen Webseiten veröffentlicht. Auch wenn ich nicht ganz abschätzen kann wie realitätsnah und korrekt diese sind wird doch noch mal unterstrichen das langsame Webseiten “nicht gut” für die Leser sind.

When consumers turn to their smartphones to find information quickly, they want an instantaneous response. A neuroscience study measuring user reactions to network performance has shown that delays in loading web pages and videos while completing tasks under time constraints are taxing – heart rate and stress levels increase.

20.3.16 Weitere Beiträge zu: Webperformance

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License