Carsharing ist nicht pauschal umweltfreundlich

Ein interessanter Aspekt den ich vorher nicht auf dem Radar hatte.

Es geht um die pauschale Annahme das Carsharing die Umwelt entlastet

In dieser Studie wird darauf hingewiesen das es zu mindestens für die Umweltbelastung beim Fahren selbst keinen Unterschied macht ober das Auto geteilt oder mein eigenes ist.

entscheidend ist nicht nur die Zahl der eingesparten Autos, sondern auch die Nutzungsintensität des Fahrzeugs und die Emissionswerte

Ganz im Gegenteil scheint es möglich zu sein das der gegenteilige Effekt eintritt - es werden mehr Kilometer mit dem Auto als mit alternativen Verkehrsmitteln zurückgelegt. Nur wenn es einen guten Mix mit dem ÖPNV gibt treten positive Effekte auf.

Natürlich gibt es Möglichkeiten in den Carsharing besser ist. z.B. wenn ich meine alte Möhre abgeben und dann nur noch mit einem modernen und geteilten Fahrzeug fahre.

3.3.17 Weitere Beiträge zu: Umwelt
Disqus

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License