Debian: einen einfachen Share für Samba

Da es diese Woche mal wieder länger gedauert hat als erwartet meine Notizen zum Einrichten eines einfachen read only share mit Samba

apt install samba smbclinet

Einen existieren User für Samba hinzufügen

smbpasswd -a <existing user>

Das Verzeichnis das geteilt werden soll erstellen und für den Benutzer beschreibbar machen

mkdir /var/music
chown <existinguser>: /var/music/

Prüfen der Samba Konfiguration mit testparm

 testparm
 Load smb config files from /etc/samba/smb.conf
 Processing section "[homes]"
 Processing section "[sonos]"
 WARNING: No path in service sonos - making it unavailable!
 NOTE: Service sonos is flagged unavailable.
 Loaded services file OK.

Fehler Korrigieren und lokales testen

smbclient -U <existing user> //your.server.ip/sonos

Für die Kosmetik kann man noch lokalen home Verzeichnisse entfernen wenn man den Abschnitt [homes] in der smb.conf löscht

16.8.17 Weitere Beiträge zu: SAMBA Debian
Disqus

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License