Ich habe ja nichts zu verbergen

das haben sich vielleicht auch einige Reporter vor dem G20 Gipfel gedacht. Nur leider vergessen viele das die Privatsphäre und die Freiheit auch durch gespeicherte falsche Daten gestört werden kann.

Nur nicht gespeicherte Daten sind gute Daten.

Die beiden Fälle machen klar, dass das BKA nach der zunächst nur peinlichen Posse am Rand des G20-Gipfels ein echtes Problem hat. Sprecher Plate betonte, trotz der bereits laufenden Aufarbeitung sei man “noch nicht am Ende des großen Prozesses bei der Datenqualität”. Schnelle Lösungen wollte er nicht versprechen, die Prüfung aller Datenbestände werde Jahre dauern.

31.8.17 Weitere Beiträge zu: Datenschutz Privatsphäre
Disqus

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License