Vortrag zu pfSense auf der OpenRheinRuhr

Am Samstag habe ich meinen meinen Vortrag über die Möglichkeiten der pfSense Firewall für Privatanwender oder den professionellen Einsatz auf der OpenRheinRuhr gehalten.

Vor den Demovorführungen habe ich einige Zeit mit der Frage verbracht warum man sich überhaupt mit den erweiterten Möglichkeiten auseinander setzten soll wenn man doch schon so eine schöne Fritzbox oder einen TP-Link Router hat.

Meine Argumentation war im wesentlichen: Kleine Unternehmen oder ein etwas größerer Familienhaushalt brauchen heute schon unbedingt die Möglichkeiten von

  • Netzwerksegmentierung
  • Protokollierung von Änderungen
  • VPNs für mobile Nutzer oder zwischen Standorten
  • Bandbreitenmanagement

Interessant war, dass es zu dieser These aus den Reihen der knapp 60 Zuhörer ausnahmslos Zustimmung gab.

Da ich genau diese Aspekte dann in den Demo im Detail vorführen konnte denke ich schon das der eine oder andere sich jetzt damit beschäftigen wird.

Ich denke ist es Zeit für “Netzwerke für Morgen”.

Wie sieht es Ihnen aus?

6.11.17 Weitere Beiträge zu: OpenRheinRuhr pfsense
Disqus

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License