Festplattenverschlüsselung unter FreeBSD

Ich wollte die Daten eines NAS-Server den ich ausser Betrieb nehmen wollte zusätzlich noch mal auf einer verschlüsslten Festplatte sichern. Basis für mein Vorgehen und diese Notizen ist im wesentlichen dieses Dokument

Zuerst feststellen welche Festplatte es denn ist

geom disk list
...
...    Geom name: da1    Providers:    1. Name: da1
Mediasize: 500107862016 (466G)
Sectorsize: 512
Mode: r0w0e0
descr: ST500LM0 12 HN-M500MBB
ident: 3209495F9004
rotationrate: unknown
fwsectors: 63
fwheads: 255

also da1 ist die Platte um die es geht. Diese Platte wird erstmal bereinigt und mit einer neuen Partition versehen

gpart destroy -F da1
da1 destroyed
gpart create -s GPT da1
da1 created
gpart add -t freebsd-ufs -i 1 da1
da1p1 added

In meinem Fall wollte ich die Platte nur mit einer Passphrase verschlüsseln

geli init -s 4096  /dev/da1p1 
Enter new passphrase: 
Reenter new passphrase: 

Jetzt die veschlüsselte Platte anhängen

geli attach /dev/da1p1 
Enter passphrase: 

Dadurch wurde ein neues Device erzeugt

ls /dev/da1p1.eli 
/dev/da1p1.eli

auf dem ich ein neues Filesystem erstelle

newfs /dev/da1p1.eli 
/dev/da1p1.eli: 476940.0MB (976773080 sectors) block size 32768, fragment size 4096
using 762 cylinder groups of 626.09MB, 20035 blks, 80256 inodes.
 super-block backups (for fsck_ffs -b #) at:
  192, 1282432, 2564672, 3846912, 5129152, 6411392, 7693632, 8975872, 10258112, 11540352, 12822592, 14104832, 15387072,
  16669312, 17951552, 19233792, 20516032, 21798272, 23080512....
 ....

Das können wir jetzt ganz normal mounten

mkdir /mnt/private
mount /dev/da1p1.eli /mnt/private/

touch /mnt/private/firstfile
ls -ls /mnt/private/
total 4
4 drwxrwxr-x  2 root  operator  512 Sep  4 17:04 .snap
0 -rw-r--r--  1 root  wheel       0 Sep  4 17:06 firstfile

df -h
 Filesystem             Size    Used   Avail Capacity  Mounted on
 ....
 ....
 /dev/da1p1.eli         451G    8.0K    415G     0%    /mnt/private

Aushängen geht dann so

 umount /mnt/private/
 geli detach /dev/da1p1.eli 

Das ganze wollte ich natülrich auch noch auf dem neuen NAS testen.

 geli attach /dev/da2p1
 Enter passphrase: 
 mkdir /mnt/altes-nas   
 mount /dev/da2p1.eli /mnt/altes-nas 
 ls -ls /mnt/altes-nas 
 .....
 ....

und die Verzeichnisse konnten gelesen werden.

17.10.19 Weitere Beiträge zu: FreeBSD

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License