pfSense: Restore der Konfiguration von der Kommandozeile

“Aus Gründen” wollte ich es einmal “in echt” ausprobieren wie man ein Backup der pfSense Konfiguration auf eine jungfräuliche SG-2440 einspielen kann. Da ich dies verwenden möchte um die Updates auf einer Standby Maschine testen zu können möchte ich dies ohne einen Zugriff über die Weboberfläche durchführen.

Die Dokumentation geht darauf leider nicht ein aber in den Tiefen des Netgate Forums gab es eine Beschreibung.

Auf der Console kann man mit der Taste “8” auf die Kommandozeile gelangen. Den USB Stick mit der gesicherten Konfiguration einstecken,

umass1 on uhub1
umass1: <General UDisk, class 0/0, rev 2.00/1.00, addr 4> on usbus0
da1 at umass-sim1 bus 1 scbus5 target 0 lun 0
da1: <General UDisk 5.00> Removable Direct Access SCSI-2 device
da1: 40.000MB/s transfers
da1: 252MB (516864 512 byte sectors)
da1: quirks=0x2<NO_6_BYTE>

mounten und die gesicherte Konfiguration an die richtige Stelle kopieren.

mount -t msdosfs  /dev/da1s1 /mnt
cp /mnt/conf/config.xml /cf/conf/config.xml 
rm /tmp/config.cache 

USB Stick auswerfen, entfernen und neu starten

umount /mnt
reboot

Dann werden nach dem Neustart alle installierten Pakete installiert und richtig konfiguriert.

20.4.20 Weitere Beiträge zu: pfsense

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License