Datenschutz: Aigner nimmt Mini-Drohnen ins Visier

Na da werden sich die Drohnenhersteller aber freuen. Das bedeutet maximale mediale Aufmerksamkeit ;-) Wir erinnern uns noch alle an das geforderte aber nicht gekommene Gesetz gegen Google Streetview. Facebook hat ja den Austritt von Frau Aigner "nur knapp" überlebt.

Ich hatte ja schon im August kurz zu den AR. Drohnen geschrieben. Jetzt ist Frau Aigner darauf aufmerksam geworden.

Ich denke das diese Spielzeuge wirklich bedenklich sind aber warum hier jetzt Datenschutzbedenken aufkommen ist mir schleierhaft. Dann könnte man ja auch gegen jede Videokammera vorgehen weil ich damit in den Garten des Nachbarn filmen kann.

Da werden keine Gesetze helfen. Man wird damit leben lernen müssen. Wenn man bisher in der fünften oder sechsten Etage dachte "es kann ja keiner hereinschauen" dann stimmt das in der Zukunft nicht mehr. Die Privatsphäre hinter eine hohen Hecke wird geringer werden. Nicht gut. Aber will man deswegen die Dinger verbieten?

27.12.10 Weitere Beiträge zu: Schaumschläger

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License