Und natürlich belt der Pawlowsche Hund

Frau Aigner fordert Facebook zu mehr Datenschutz auf. Hat eigentlich recht lange gedauert. Seit gestern morgen bekannt, heute die Reaktion. Und gleich mit voller Breitseite

Der Fall zeigt erneut, dass das weltweit größte Soziale Netzwerk den Schutz privater Daten sträflich vernachlässigt“

Das finde ich dann doch etwas übers Ziel geschossen. Schließlich war es hier ein nicht aktzeptabler Fehler und keine beabsichtigte Aktion zur "Ausbeutung der Daten".

Und dann noch der ministerielle Hinweis

Die Ministerin empfahl allen Nutzern, „sparsam“ mit ihren persönlichen Daten umzugehen und sich mit den Datenschutzregeln der Anbieter im Internet vertraut zu machen, bevor sie dort Informationen veröffentlichen. „Als Konsequenz aus der Datenpanne sollten Facebook-Nutzer zur Sicherheit ihr persönliches Passwort ändern“, empfahl Aigner.

Boah - bin ich froh das wir eine solche Verbraucherschützerin haben. Da hat man natürlich keine Zeit sich mit Lapalien wie dem Schutz der Verbraucher vor schlechten Nahrungsmitteln zu kümmern.

12.5.11 Weitere Beiträge zu: Datenschutz

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License