Die Sunday Times versteht sich eher als Regierungssprachrohr

Vorgestern hatte ich über fragwürdigen Berichte aus England geschrieben. Es wurde ausgesagt das Dokumente von Edward Snowden durch russische und chinesische Geheimdienste entschlüsselt worden sind und das Gefahr für Agenten bestünde.

Dieses Interview des CNN mit einem Mitarbeiter der Sunday Times macht eins deutlich:

##Die Sunday Times arbeitet hier als Presseorgan der britischen Regierung##

Auf die Frage:

Wie wissen die britischen Offiziellen das die Dateien veröffentlicht sind?

kam die schwammige Antwort:

Wir wissen es nicht. Alles was wir wissen ist das es die offizielle Position der britischen Regierung ist.

Echter Qualitätsjournalismus.

Und der Aussage das Snowden Blut an den Händen habe wird jetzt entgegen gesteuert da Regierungskreise wohl gesagt hätten das niemand zu Schaden gekommen sei.

Diese kritische Auseinandersetzung mit dem Bericht wie CNN hier gezeigt hat hätte ich mir auch von deutschen Medien gewünscht.

CNN hinterfragt Sunday Times

16.6.15 Weitere Beiträge zu: Prism

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License