Beiträge zu “Netboot”

Kernel Update bei Debian Netboot

Bei meiner Uraltnotebook in Holz stand ein Update an. Leider brach das Update mit folgender Fehlermeldung erst mal ab:

    run-parts: executing /etc/kernel/postinst.d/initramfs-tools 3.2.0-4-486 /boot/vmlinuz-3.2.0-4-486
    update-initramfs: Generating /boot/initrd.img-3.2.0-4-486
    run-parts: executing /etc/kernel/postinst.d/pm-utils 3.2.0-4-486 /boot/vmlinuz-3.2.0-4-486
    run-parts: executing /etc/kernel/postinst.d/zz-update-grub 3.2.0-4-486 /boot/vmlinuz-3.2.0-4-486
    /usr/sbin/grub-probe: Fehler: cannot find a device for / (is /dev mounted?).
    run-parts: /etc/kernel/postinst.d/zz-update-grub exited with return code 1
    Failed to process /etc/kernel/postinst.d at /var/lib/dpkg/info/linux-image-3.2.0-4-486.postinst line 696.
    dpkg: Fehler beim Bearbeiten von linux-image-3.2.0-4-486 (--configure):
     Unterprozess installiertes post-installation-Skript gab den Fehlerwert 1 zurück
    Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
     linux-image-3.2.0-4-486
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Eigentlich logisch. Der Rechner wird aus dem Netz gestartet und Grub kann nicht aktualisiert werden da es keine Festplatte gibt.

Die Lösung ist rustikal und einfach (Quelle) Einfach den Aufruf der grub config auskommentieren:

    vi /etc/kernel/postinst.d/zz-update-grub 
    #       exec update-grub

T42 aus Holz

18.8.15
Weitere Beiträge zu: Debian   Netboot  

Debian: Failed to load ldlinux.c32

Bei dem Versuch die neue Debian Version 8 nach meiner Dokumentation von hier zu installieren bin ich auf diesen Fehler gestoßen:

 Failed to load ldlinux.c32.

Ob das ein genereller Fehler ist oder ob das “so sein muss” weiß ich nicht. Auf jeden Fall half ein symbolischer Link aus dem Root Verzeichnis

  ln -s debian-installer/i386/boot-screens/ldlinux.c32                                                    
9.6.15
Weitere Beiträge zu: Debian   Netboot  

Eine bestimmte PXE Konfiguration pro Rechner

An dieser Stelle habe ich beschrieben wie ein Bootmenu für Rechner die aus dem Netz booten sollen erstellt werden kann.

Was ist allerdings mit Rechner die immer mit einer bestimmten Konfiguration booten sollen und diese Auswahl garnicht brauchen? Für diese Rechner besteht die Möglichkeit diese Konfiguration in einer Datei die den Namen der MAC Addresse des Rechners hat zu hinterlegen:

  vi pxelinux.cfg/01-00-11-25-47-47-b4
   default T42
   label T42
   MENU LABEL T42
   KERNEL diskless-xcfe/vmlinuz-3.2.0-4-486
   append root=/dev/nfs initrd=diskless-xcfe/initrd.img.netboot nfsroot=192.168.221.4:/mnt/FirstPool/diskless-nfsroot-xcfe  ip=dhcp rw

Achtung: Grosskleinscheibung ist wichtig und ich musste in diesem Fall noch eine “01-“ voranstellen.

Alle andere Rechner bekommen das default Boot Menu nur dieser Rechner bootet direkt in seine Konfiguration.

21.11.14
Weitere Beiträge zu: PXE   Netboot  

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License