Bonn Marathon 2013: Ein super Lauf

Ich weiß die Überschrift ist die gleiche wie im letzten Jahr aber es kann ja auch immer noch besser kommen. Angestrebt hatte ich eine Zielzeit von 3:37. Das wären mehr als 10 Minuten schneller gewesen als letztes Jahr. Rausgekommen sind 3.35. Eine unvorstellbare Zeit wenn man bedenkt das ich von zwei jahren noch 4:27 gelaufen bin. Ich kann es immer noch nicht glauben. Es war mein 13. Marathon.

Auch war dies der erste Marathon mit Fivefingers. Letztes Jahr hatte ich mich noch nicht getraut. Eigentlich ist nichts besonderes dazu zu sagen. Die Füße tuen weh aber ich finde nicht mehr als letztes Jahr. (ok, vielleicht etwas ;-)

Leider wusste ich während des ganzen Laufes nie genau wo ich zeitlich stand. Ich hatte vergessen bei meinem Garmin die "auto pause" Funktion auszuschalten. Und deshalb hat er auch ganz artig bei den insgesamt vier Pinkelunterbrechungen auch angehalten. (Note to Myself: in die Checkliste für das nächste Jahr aufnehmen)

Das Wetter hat grad so mitgespielt. Es wurde gegen Mittag fast wieder zu warm für mich. Aber am Ende hat es gepaßt.

Zum Abendessen gab es den traditionelle Pizzadreisatz: Pizza, einen großen Salat und ein Pizzabrot. Dazu ein Hefeweizen.

Jetzt sitze ich auf dem Sofa schreiben diesen Beitrag und fange langsam an zum Hefeweizen weg zu dösen. Vielleicht träume ich davon schon den nächsten Marathon und 3:30 zu laufen (und nicht erst 2015)

201304-marathon-2

201304-marathon-3.png201304-marathon-4201304-marathon-5201304-marathon-1.png

14.4.13 Weitere Beiträge zu: Marathon

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License