Covid19 Contact Tracing App: es wird nicht besser

Ich bin ja bisher recht pessemistisch was den angeblichen Covid19 Heilsbringer der Corona-Warn-App angeht.

Auch wenn ich wirklich zufrieden und überrascht bin mit welcher Offenheit und Transparenz das Projekt technisch durchgeführt worden ist. Es ist schon wirklich bemerkenswert das aus Sicherheits- und Datenschutzperspektive noch nicht einmal der CCC zu einer negativen Bewertung kommt. Also wirklich einen Glückwunsch an das technische Projekt. Es wäre toll wenn zukünftig mehr gesellschaftrelevante IT Projekte nach diesem Vorbild ablaufen würden.

Aber es reicht halt nicht wenn ein Werkzeug toll gebaut worden ist. Es muss auch das Problem lösen für das es gebaut worden ist. Und da kommen neben meinen schon genannten organisatorischen Bedenken jetzt noch weitere Faktoren dazu.

Die Einführung der Corona-Warn-App beschert den Gesundheitsämtern eine Flut von Anfragen. Noch am Tag der Einführung hätten allein bei der Hotline des Berliner Gesundheitsamtes 434 Menschen angerufen, die Probleme mit der App hatten, sagte die Vorsitzende des Bundesverbandes der Ärzte im öffentlichen Gesundheitsdienst Ute Teichert

Das bedeutet eine eh schon überlastete Behörde kann sich noch weniger auf Ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren. Wohl keine echte Hilfe.

  • Sprachprobleme hatte ich bisher nicht auf dem Radar. Deutsch und Englisch reicht halt nicht wenn gerade die Bevölkerungsgruppen die auf engstem Raum leben dieser Sprache nicht mächtig sind wie der Leiter eines Berliner Gesundheitsamts sagt:

Die Leute haben tatsächlich Handys, aber die App gibt es auf Deutsch und auf Englisch, beides sprechen sie kaum.

  • Die App untertützt ältere Smartphones nicht. Das ist zwar keine Einschränkung der gut gemachten App aber der Basistechnologie von Apple und Google. Ist aber für die Nutzung egal.

Deshalb kann die App auf der großen Mehrheit der gängigen Endgeräte und mit den gängigen Betriebssystemen genutzt werden. Das benötigte Update auf das passende Betriebssystem (iOS, Android) wird im üblichen Regelprozess auf Ihr Smartphone gespielt.

Auch wenn ich selbst nie ein Smartphone ohne aktuelle Sicherheitsupdates verwenden würde müssen wir davon ausgehen das ein große Anzahl von alten Geräte die Anwendung nicht nutzen können. Da ist es dann auch etwas überheblich einfach zu sagen das die sich halt ein neues kaufen sollen. Selbst wenn ich ein passables Gerät neu kaufe bin ich bei 200 Euro. Nehmen wir eine Familie mit 5 Personen in finanziell grenzwertigen Bereichen sind das 600 Euro nur für 3 neue Smartphones. Ich bin sicher sagen zu können: Das wird nicht jeder machen.

Die fast 70 Mio hätte man besser in die notwendingen Massentests investieren sollen.

Ich bleibe bei meiner bisherigen Vorhersage

Die Covid19 Contact Tracing Apps oder Corona Apps sind Geldverschwendung

Covid Virus
20.6.20 Weitere Beiträge zu: Covid19 ContactTracingApp

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License