Beiträge zu “Cloud”

Telekom Cloud: so wird das noch nichts

Ich hatte eigentlich vor einen Teil meiner Backups und virtuellen Server zur Telekom zu bringen. Ich dachte mir das wäre vielleicht nicht schlecht um manchen Diskussionen zu Datenschutz aus dem Weg zu gehen.

Hört sich auch gut an,

  • Standorte in Deutschland
  • TÜV zertifiziert
  • ISO Zertifkate

Leider scheinen die noch nicht “ready for prime time” zu sein.

Wenn man das Startguthaben beantragt bekommen man nur einen drehenden Ball.

Trotz erfolgreicher S3 Konfiguration Konfiguration bei Amazon ist es mir in einer Stunde noch nicht mal gelungen etwas vergleichbares bei der Telekom einzurichten. Ich finde noch nicht mal eine Dokumentation wie ich in den Adminbereich komme.

Aber das gibt es ja noch das “Team aus eigens zertifizierten Cloud-Experten hilft Ihnen bei allen Fragen & Problemen weiter. Persönlich und individuell.” Da kann man ja anrufen.

Kann man auch nur hebt da auch nach 20 Minuten Wartezeit keiner ab. Man bekommt noch nicht mal einen Hinweis ob man überhaupt in einer Warteschleife ist und wie lange es noch dauern könnte. Vielleicht klingelt auch nur in ein leeren Büro in Darmstadt.

So kann ich mich darauf nicht verlassen.

Vielleicht in einem Jahr noch mal versuchen.

16.6.18
Weitere Beiträge zu: Telekom   Cloud  

Telekom Mediacenter unter Debian einbinden

Die Telekom bietet über das Mediencenter 25 GB kostenlosem Online-Speicher an. Das ist erstmal kein schlechtes Angebot. Möchte man dies unter Debian nutzen so kann man folgendermassen errreichen. (Die Hauptanteile der Beschreibung kommen von hier)

apt-get install davfs2
vi /etc/davfs2/davfs2.conf

     if_match_bug 1
     use_locks 0
     cache_size 1 # MiByte
     table_size 4096
     delay_upload 1
     gui_optimize 1

mkdir /mnt/t-cloud

Zum Testen erstmal manuel einbinden. Hierbei wird man nach dem Benutzernamen und dem Password gefragt

mount -t davfs https://webdav.mediencenter.t-online.de:443/ /mnt/t-cloud/

Um das jetzt noch zu automatisieren kann man folgenden Weg wählen. (Nicht elegant, aber...)

echo -e "username@t-online.de\n$password" | sudo mount -t davfs https://webdav.mediencenter.t-online.de:443/ /mnt/t-cloud

Ich plane diesen Storage als sekundären Storage für verschlüsselte Backups in der Cloud zu nutzen (sicher ist sicher)

23.7.13
Weitere Beiträge zu: Telekom   Duplicity   Cloud  

Telekom Cloud: geht wohl nicht immer wenn die Sonne scheint

Heute wollte ich den kostenlosen Online Storage der Telekom in der Cloud buchen.

Mediencenter

Mit dem kostenlosen Mediencenter – Ihrem persönlichen 25 GB Online-Speicher – haben Sie alle Ihre Fotos, Videos und Ihre Musik immer dabei. Erleben Sie die Möglichkeit, überall auf Ihre Medien zuzugreifen. Teilen Sie Ihre schönsten Momente zudem direkt mit Freunden und der Familie.

Wahrscheinlich war der Himmel zu blau und es gab auch keine Wolken. Schon beim bestellen lieferte mir das Shop System eine Fehlermeldung.

201307-telekom-cloud-mediacenter-shop-fehler.pngUnd der Zugriff auf des Mediencenter selbst ist auch gestört. Kein guter Start

201307-telekom-cloud-mediacenter-404.pngMal sehen ob wir noch Freunde werden. Inzwischen geht es. Momentan überlege ich diesen Platz als zweites Backup System zu verwenden.

8.7.13
Weitere Beiträge zu: Cloud   Backup  

Wie weit kann man einer Cloud Anwendung trauen?

Der Fall megaupload hat es mal wieder gezeigt.

Verläßt man sich auf offene Cloud Services kann einem schon mal das amerikanische Justizministerium den Zugang zu den Daten sperren.

Ein Filesharing Dienst wird von den amerikanischen Behörden geschlossen weil dieser unter anderem Verstöße gegen das Urheberrecht ermöglicht hat. Fragt sich was die "normalen User" diese Dienstes jetzt sagen.

Ich denke man sollte sich nicht in eine Situation bringen in der man wirklich auf so einen Dienst angewiesen ist.

201201-megaupload.png

22.1.12
Weitere Beiträge zu: Cloud  

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License