Beiträge zu dem Tag: “sublimetext”

Sublime Text mit deutscher Rechtschreibprüfung

Schreibt man “normale” Texte mit SublimeText kommt sehr schnell der Wunsch nach einer Rechtschreibprüfung auf. Englische Texte können von Haus aus geprüft werden. Für weitere Sprachen kann man auf existierende Wörterbücher von Openoffice zurückgreifen die allerdings etwas umständlich konvertiert werden müssen.

Hier die Schritte mit denen ich auf Ubuntu erfolgreich war. Laden eines Wörterbuchs von Openoffice.org. Diese Pakete müssen umbenannt und ausgepackt werden.

 mv dict-de_de-igerman98_2011-06-21.oxt dict-de_de-igerman98_2011-06-21.zip
 unzip dict-de_de-igerman98_2011-06-21.zip 
 cd de_DE_igerman98/

Welcher Zeichensatz wird verwendet?

file de_DE_igerman98.aff 
 de_DE_igerman98.aff: ISO-8859 text

Leider der falsche ;-) Mit einem Tool von Linux kann man das fixen

iconv -f iso-8859-1 -t utf-8 de_DE_igerman98.aff >> de_DE.aff
file de_DE.aff 
  de_DE.aff: UTF-8 Unicode text
iconv -f iso-8859-1 -t utf-8 de_DE_igerman98.dic >> de_DE.dic

Eine Datei muss man noch manuell ändern

vi de_DE.aff
 SET UTF-8

Jetzt noch die Dateien an die richtige Stelle:

mkdir /home/hbauer/.config/sublime-text-2/Packages/Lang-Ger/
cp de_DE.* /home/hbauer/.config/sublime-text-2/Packages/Lang-Ger/

Danach noch im Text das gewünschte Wörterbuch auswählen.

 View Dictionary Lang-Ger de_DE

Möchte man jetzt die Prüfung nur in bestimmten Dateitypen (z.B. Markdown .md) machen kann man unter

Preferences -> Settings - More -> Syntax Specific - User
 {
 "dictionary": "Packages/Lang-Ger/de_DE.dic",
 "extensions":
 [
 "md"
 ],
 "spell_check": true,
 "auto_complete": true
 } 

einrichten.

20.4.15
Weitere Beiträge zu: sublimetext  

Sublime Text für Markdown einrichten

Ich verwende Markdown in verschiedenen Bereichen (z.B. um Einträge für meinen Blog zu schreiben).

“Out of the Box” bringt Sublime Text keine besondere Unterstützung für Markdown mit. Das kann man aber durch die Installation von Modulen verbessern.

Hat man das “Package Control” Paket installiert ist die Installation des notwendigen Paketes recht einfach.

control+shift+p
install und enter
markdown eingeben und dann Enter bei MarkdownEditing

Dann einfach den Sublime Text Editor neu starten. Öffnet man dann eine Datei mit der Endung “.md” bekommt man ein eigenes Theme angeboten und viele hilfreiche Funktionen.

Es gibt auch noch ein “Preview” Paket aber da ich bisher nur kleinere Texte schreibe ist das nicht so notwendig.

18.4.15
Weitere Beiträge zu: sublimetext   Markdown  

Sublime Text als Default Editor in Ubuntu einstellen

Um den Sublime Text Editor noch als Standard Editor für Textdateien in Ubuntu zu verwenden sind noch zusätzliche Schritte notwendigt. Wahrscheinlich gibt es wieder viele Wege aber mit dieser Beschreibung habe ich es schnell hinbekommen.

Zuerst sorgen wir dafür das wir den Editor ohne Pfadangaben starten können.

sudo ln -s /your/path/to/Sublime/sublime_text /usr/bin/sublime

Dann erstellen wir eine Launcher Datei

sudo sublime /usr/share/applications/sublime.desktop
 [Desktop Entry]
 Version=1.0
 Name=Sublime Text 2
 GenericName=Text Editor
 Exec=sublime
 Terminal=false
 Icon=/your/path/to/Sublime Text 2/Icon/48x48/sublime_text.png
 Type=Application
 Categories=TextEditor;IDE;Development
 X-Ayatana-Desktop-Shortcuts=NewWindow
 [NewWindow Shortcut Group]
 Name=New Window
 Exec=sublime -n
 TargetEnvironment=Unity

Jetzt noch die Dateitypen mit dem neuen Launcher “verbinden”

sudo sublime /usr/share/applications/defaults.list
 text/plain=sublime.desktop
3.4.15
Weitere Beiträge zu: sublimetext  

Sublimetext 2 als Texteditor

Bisher habe ich bei der Wahl des Editor für mein PHP Projekt eigentlich immer den genommen der gerade da war. Das heist meistens gedit oder vi. Vor einiger Zeit hatte ich mich schon mal mit Editoren beschäftigt die speziell für HTML oder PHP Entwicklung ausgerichtet waren aber da kam ich nicht weit.

Jetzt fand ich endlich mal Zeit und bin auf Sublimetext 2 gestossen. Mit 70$ zwar nicht billig aber wenn die weiteren Test positiv verlaufen dann scheint dieser Editor sein Geld wert zu sein.

Für eine etwas umfangreichere Einführung möchte auf diese Videos verweisen. Hier nur meine bisherigen Highlights.

Er ist sehr schnell - ok, das sind viele. Was mich aber auf Anhieb begeistert ist das Model des “Goto Anything”. Gerade für Kommandozeilenliebhaber wahrscheinlich schon ein ausschlaggebender Grund auf diesen Editor zu wechseln.

Mit CTRL P bekommt man eine Dialogbox “Goto Anything” geöffnet. Dort kann man Teile von Datei- oder CSS Classennamen eingeben und über eine Fuzzy Search werden einem mögliche Dateien aus dem Projekt angeboten. Kein “Wo war noch mal die Datei mit dem Namen xyz” oder langem Navigieren durch den Verzeichnissbaum.

sublime1.png

Die Sidebar für Projektverzeichnisse ist hilfreich, Textbausteine abhänging vom Dateityp, automatische Vervollständigung und eine Vielzahl von Modulen lassen eine erhebliche höhere Produktivität vermuten.

Mal sehen was die Testphase so bringt.

2.4.15
Weitere Beiträge zu: sublimetext  

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License