Beiträge zu “Emanzipation”

Soll man Ehefrauen als Universalerbe einsetzen

jaja, solche Fragen musste man sich als Mann früher stellen und es gab sogar Literatur dazu.

Die Empfehlung war: Das Dummchen sollte zum eigenen Schutz besser keine Universalerbin sein. Aber wenigstens gibt der Ratgeber noch Vorschläge wie man die Ehefrau finanziell absichern kann.

26.10.18
Weitere Beiträge zu: Geschichte   Emanzipation  

Die Emanzipation ist abgeschlossen

Zum einen haben wir jetzt unfähige Frauen in verantwortungsvollen Rollen denen die Gesundheit von Frauen bei der Geburt sch**egal ist.

Und noch viel besser dürfen Frauen jetzt anderen Frauen vorschreiben wie sie zu leben haben.

Bestimmte Rollenkonstellationen wie die berühmten Cappuccino-Mütter sind schon eine Gefahr für die Gleichstellung. Sie machen dieselbe klassische Arbeitsteilung wie ihre Mütter, sagen aber, sie hätten sich das selbst ausgesucht. Das würde ich als Rollback bezeichnen, wenn Frauen dies als Selbstbestimmung definieren, anstatt auf die Strukturen zu gucken, die dazu führen.

Mütter die sich dafür entscheiden eine Arbeitsteilung mit dem Partner zu leben sind einfach nur zu doof und gehören diskriminiert.

22.6.17
Weitere Beiträge zu: Emanzipation   Gleichberechtigung  

"Gewalt gegen Frauen" oder besser "Ein Problem der Männer"

eine Rede für "Null Toleranz" gegen jede Form der körperlichen und vor allem sprachlichen Gewalt gegen Frauen. Über die "Verniedlichung" der Gewalt die von Männern ausgeht in dem man das "Subjekt" einfach weg lässt und nur noch das Verb und das Objekt ausspricht.

201305-gewalt-gegen-frauen.png

 


 

6.8.13
Weitere Beiträge zu: Gewalt   Emanzipation  

Von Fallen und Beifang

einer der besten Beiträge zur Sexismusdebatte

201303-satiregipfel-sexismusdebatte.png

11.3.13
Weitere Beiträge zu: Emanzipation  

Sexismus und Beliebigkeit

Irgendetwas scheine ich in der letzten Woche verpasst zu haben. Irgendwas mit Brüderle und einer Reporterin.

Dieses Zitat fand ich aber interessant. Natürlich von einer Frau sonst dürfte man das ja so nicht schreiben.

Wo persönliche Befindlichkeit als ausreichender Gradmesser erscheint, um Sexismus zu definieren, verkommt der Begriff zur Beliebigkeit.

 

 

31.1.13
Weitere Beiträge zu: Emanzipation  

Emma macht Frauen dümmer

Wer mich näher kennt weiß das ich kein Freund von Rosa bin. Meine Tochter weiß das auch. Ich habe meine Tochter bestimmt nicht "gefördert" Rosa zu mögen. Ganz im Gegenteil.

Ich bin auch kein Freund von Kinderschokolade und schon garnicht von Ü-Eiern. Die sind ungesund und vollkommen überflüssig.

Aber die Reaktion von Emma auf die neuen rosa Ü-Eier ist mehr als hirnlos. Irgendwie bekomme ich den Eindruck, daß dort noch mal eine Mumie aus den Hochzeiten des Klassenkampf reaktiviert worden ist:

So hält mann’s im Hause Ferrero: Spiel, Spaß, Spannung. Und Sexismus. Und zwar nicht nur in jedem siebten, sondern in jedem Ei.

Wow. Aber die Krönung ist

Auf all diese Produkte gehört eigentlich ein Warnhinweis: Rosa macht Mädchen dümmer. Denn zum Wohle ihrer Profitraten vermüllt die Pink-Industrie den kleinen Mädchen das Gehirn. Heraus kommen Prinzessinnen, die nur noch eins im Kopf haben: Konsum.

Liebe Emma. Ich weiß ja nicht was Ihr für ein Frauenbild habt. In meinem Frauenbild sind Mädchen und Frauen wohl intelligenter als in Eurem.

Meine Tochter auf jeden Fall ist nicht so dumm wir Ihr.

Link auf Screenshot

 

 

21.8.12
Weitere Beiträge zu: EMMA   Emanzipation  

Maibaumstellen - früher war alles anders

Heute werden ja Maibäume gestellt. Das ist hier im Rheinland so eine Tradition. Zu meiner Zeit hat man sich dazu einen Baum gesucht dessen Durchmesser mindestens so groß wie der Unterschenkel des Maibaumstellers war und den man ohne 4 Personen gar nicht tragen konnte. Diese 4 Personen sind dann mit Kaltgetränken bewaffnet in der in der Nacht losgezogen und haben die Ungetüme an die Hauswände befestigt. Und um vier Uhr morgens hat man sich dann unterm Carport der Eltern eine Badewanne Kartoffelsalat reingezogen. (oder so)

Tja, das wahr einmal. Heute sieht man Maibäume stehen, deren Durchmesser nicht mal der eines Unterarmes ist und den man ohne Probleme alleine aufstellen kann.

Dann habe ich heute gelernt das inzwischen in Schaltjahren auch Frauen Maibäume aufstellen dürfen. Was soll ich sagen. Muß die Emanzipation wirklich so weit gehen? Eben sah ich eine Frau die "mit Ihrem Bruder" am frühen Abend den Baum aufstellen. IM HELLEN!!! Also wenn schon Emanzipation dann bitte richtig. Also, nur Frauen und im Dunkeln.

Hoffentlich bietet in vier Jahren nicht Fleurop den Frauen den Versand eines Birkenastes mit Aufstellen an.

 

 

30.4.12
Weitere Beiträge zu: Emanzipation   Traditionen  

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License