Beiträge zu “Fivefingers”

Vibram Fivefingers: Erfahrungen nach über 5500 KM

Heute habe ich das dritte Paar meiner Sommer Fivefingers ausgemustert. Dieses Paar ist auf 1400km gekommen. Wie auch bei den anderen Laufsocken hat sich der Bereich zwischen den Zehen auf gescheuert.

Insgesamt komme ich inzwischen auf 5500 km in den letzten 4 Jahren. Mit “normalen” Laufschuhen laufe ich inzwischen so gut wie nicht mehr.

Wenn Ihr mich fragt ob man das mal ausprobieren sollte: auf jeden Fall. Geht es langsam an und Ich bin mir sicher Ihr werdet begeistert sein.

3.9.14
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Vibram Fivefingers: Erfahrungen nach über 3300 KM

Nur so als Update für alle die meine älteren Berichte zu den Fivefingers von Vibram lesen. Ich verwende diese "Schuhe" immer noch. Inzwischen sind ca 3300 Kilometer zusammengekommen und die "normalen" Schuhe habe ich zum letzten mal im Schnee angezogen bevor ich die Lontra LS  bekommen habe.

Also immer noch sehr zufrieden damit.

18.8.13
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Ein Wissenschaftler zum Barfusslaufen

Jetzt gibt es auch eine wissenschaftliche Untersuchung das das Laufen mit den "klassischen" gedämpften Laufschuhen nicht sinnvoll ist. Ob Barfuß oder mit Vibram Fivefingers dürfte da kein Unterschied machen. Das Wesentliche ist das Laufen auf dem vorderen Fußbereich.

201306-barfuss-professor.png
 

12.6.13
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Socken für die Vibram Fivefingers

Bei Globetrotter habe ich eine andere Zehensocke gefunden dich ich nach ein paar Läufen recht gut finde (ist ja auch teurer als die meisten Socken die man zu Vibram findet)

Ich mag den hohen Wollanteil.

201304-vibram-fivefingers-socken.png

4.4.13
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Vibram Fivefingers Lontra LS im Schnee

Am Wochenende dachte ich noch der richtige Winter wäre schon vorbei und meine neuen Lontra LS bekämen erst zum Jahres Ende ein echte Herausforderung. Aber wie gerufen kam heute ein richtig hässlicher Schneesturm.

201303-lontra-ls-snow2Es stand nur ein kurzer Lauf an aber der ging durch mindestens 15 cm tiefen Schnee. Die ersten 15 Minuten waren noch recht kalt. Aber dann stellte sich "normale" Wärme an den Zehen ein. Da die Schuhe auch wasserdicht sind änderte sich dies auch nicht durch einen kurzen Test im Schneematsch.

Mal sehen wie sich diese Lontra LS in der nächsten Zeit verhalten

201303-lontra-ls-snow

12.3.13
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Vibram Fivefingers: Jetzt auch in warm

Endlich, vielleicht etwas zu spät für die Jahreszeit aber ich bin mir sicher ich kann Sie noch brauchen. Für die kalten Jahreszeiten habe ich mir die Vibram Lontra LS zugelegt. Sie sollen wasserdicht sein und sind deutlich wärmer.

Man verliert zwar etwas das Feeling für den Boden aber dafür ist es schön warm.

Ich hatte mir zuerst die Lontra geholt. Sie unterscheiden sich durch den Einstieg. Der Lontra hat nicht diese "Schnürsenkel" sondern eine Neoprenöffnung in die ich zumindest extrem schwer reinkam.

Am Dienstag geht es mit denen zum ersten mal los. Heute stand ein langer Lauf an und den wollte ich mit neuen Schuhen nicht machen.

201303-lontra-ls-vibram-five-fingers.png

 

9.3.13
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Vibram Fivefingers: Erfahrungen nach über 2700 KM

So, die ersten beiden Paar Fivefingers sind jetzt durch. Mein erstes Paar mit einer dicken Neoprenoberschicht hat es auf ca 800 km gebracht. Jetzt sind ein Paar Nähte an den Zehen auf. Mein zweites "Sommer"-paar mit einer leichten Mashoberfläche hat es auf beachtliche 1600 KM gebracht. Inzwischen ist eine Seite eines Zehen komplett offen. Sie sind jetzt den Weg des irdischen gegangen. Preislich gesehen haben sich die Schuhe gelohnt. Normalerweise hätte ich für diese Kilometeranzahl mindestens 3 Paar normale Schuhe gebraucht.

Es fühlt sich immer noch gut an. Den nächsten Marathon im April möchte ich auf jeden Fall mit diesen Laufsocken machen.

10.2.13
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Vibram Fivefingers: Erfahrungen nach über 2000 KM

Inzwischen bin ich mit den Vibram FiveFingers rund 2000 Km gelaufen. Angefangen habe ich vor nicht ganz 2 Jahren. Seit ungefähr einem Jahr laufe ich nur noch mit diesen "Schuhen" (Von ein paar langen Läufen und dem Marathon mal abgesehen)

Was soll ich sagen: Ich habe zwar noch normale Laufschuhe aber ich glaube die werde ich nur noch tragen wenn es wirklich nass und extrem kalt ist.

Ansonsten sind sie einfach klasse.

Von der Qualität her hat der erste Schuh ca 800 Km gehalten. Es sind jetzt zwei Nähte aufgegangen. Das zweite Paar ist jetzt bei 1200 KM und auch hier geht die erste Naht auf. Im Sand kann man damit zwar nicht mehr laufen aber für die normalen Waldwege stört das kaum. Betroffen sind vor allem die Nähte an den Zehen.

Auch wenn der Preis recht hoch ist dürften sie länger halten als ein "normaler" Laufschuh.

Also: Wirklich mal ausprobieren und langsam und mit kurzen Strecken beginnen.

201208-vff.png

 

19.8.12
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Vibram Fivefingers: auch in der Kälte eine gute Wahl

Nur so als Erfahrung für alle die sich fragen ob man die Vibram Fivefingers auch nehmen kann wenn es kalt wird.

Man kann. In den letzten Wochen bin ich mehrmal bei ca -10 Grad gelaufen. Einfache Socken drin. Ungemütlich wird es nur wenn man an einer Ampel warten muß. Aber solange man läuft geht es.

Und vor allem für die Männer: bevor es an den Füßen kalt wird sollte man eher über eine zusätzliche Wärmeschicht zwischen den Beinen nachdenken. Da wird es dann doch schnell unangenehm. 201011-five-finger.jpg

8.2.12
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Vibram Fivefingers: Nur gute Erfahrungen nach über 1000 KM

Jetzt habe ich ziemlich genau ein Jahr die Vibram Fivefingers und habe jetzt die 1000 km in diesen "Laufsocken" erreicht.

Ich denke ich werde dabei bleiben. Eigentlich hatte ich ja vor meinen nächsten Marathon auch damit zu laufen aber nach den wiederholten längeren Läufen am Wochenende hat mir meine Wade dann doch mitgeteilt das das keine gute Idee ist.

Aber für die "normalen Strecken" bis 15 km und ab und an mal über 20 ist das kein Problem.

Man läuft "anders" - näher an der Erde. Einfach besser.

Vorschaubild für 201107-vibram-fivefingers-500km.jpg

5.12.11
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Vibram Fivefingers Beginner Guide

Für alle die sich für die Vibram Fivefingers interessieren gibt es hier ein schönes Dokument das die typischen Anfängerfragen beantwortet.

201111-vff-beginners-guide.png

6.11.11
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Vibram Fivefingers: Nur gute Erfahrungen nach über 500 km

Seit nun ungefähr einem halben Jahr laufe ich inzwischen in den Vibram Fivefingers. Inzwischen habe ich deutlich über 500 km in den "Laufsocken" zurückgelegt. Im Rahmen meiner Marathonvorbereitungen bin ich etwas weniger damit gelaufen da insbesondere die langen Läufe am Wochenende damit (noch?) nicht zu schaffen sind. Im Februar habe ich mir zu der Neoprenvariante noch etwas leichtere gekauft. Ich laufe in der Regel eine Runde von 10 km manchmal auch 15 km auf geteerten und ungeteerten Waldwegen

Ich kann nur positives berichten. Man läuft anders "und bewußter". Die ersten Bedenken, das kleine Steine auf Waldwegen stören, habe sich schnell in Luft aufgelöst. Heute "suche ich die Steine". Am Anfang werden natürlich die Waden deutlich stärker trainiert, man kann aber auch Veränderungen im Fuß feststellen. Zum Beispiel der kleine Zeh. Zu Begin ist es der kleine Zeh, der am schwierigsten in das richtige Fach findet. Inzwischen kann ich beobachten, daß ich den kleinen Zeh beim Barfuß laufen deutlich spüre. Er übernimmt eine Aufgabe beim Abrollen (außerdem kann ich den kleinen Zeh inzwischen abspreizen und er flutsch nur so in den Schuh).

Noch zwei Randbemerkungen: Im Schnee kann man damit auch laufen solange man nicht in Schneematsch gerät und die Füsse naß werden. Dann tut es weh. Am Strand würde ich nur mit der Neoprenvariante laufen. In der etwas leichteren Variante bekam ich schnell Sand in die Schuhe und es gab Blasen.

Also für jeden der gerne Barfuß geht oder mal einen anderen Laufschuh ausprobieren möchte kann ich nur empfehlen dies Variante mal auszuprobieren. Mal sehen was ich nach 1000 km dazu sage.

201107-vibram-fivefingers-500km.jpg

31.7.11
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Fivefingers sind "Unsoldatisch"

via @knuuut : US Armee verbietet Vibram FiveFingers

 “There are a variety of minimalist running shoes available for purchase and wear. Effective immediately, only those shoes that accommodate all five toes in one compartment are authorized for wear. Those shoes that feature five separate, individual compartments for the toes detract from a professional military image and are prohibited for wear with the IPFU or when conducting physical training in military formation.”

Stimmt natürlich. Ein Soldat mit den Fivefingers sieht natürlich nicht mehr professionel aus ;-)

Wenn ich mich an meine ersten Bundeswehrturnschuhe 1986 erinnere (die scharzen aus Leder mit der beigen Sohle). Dagegen wirken die Fifefingers geradezu martialisch.

Spricht aber natürlich für die Beliebtheit bei den Soldaten.

8.7.11
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Wohin laufen diese Fifefingers?

201105-five-fingers-mit-hund.png

Und vor allem wer ist der Laufpartner? Die Erläuterung ist hier und hier das Bild in ganz groß.

9.5.11
Weitere Beiträge zu: Fivefingers  

Barfuß im Schnee laufen

201101-yeti-im-schnee-1.jpg

Nicht ganz, aber fast so fühlt es sich an wenn man mit dem Vibram FiveFingers im Schnee laufen geht. Nach meiner ersten Begeisterung über diese "Laufsocken" musste ich diese natürlich auch mal im Schnee ausprobieren.

Was soll ich sagen. Im Prinzip toll - aber "ar***h kalt".

Auf den ersten 2 Kilometern bin ich in weichen Schneematsch gekommen. Dann waren die Füsse nasskalt und es wurde ziemlich unangenehm. Erst nach ungefähr einer halben Stunde konnte ich das Laufen richtig genießen. Dann war es gut.

Ich denke,  wenn man sich sicher ist nur auf trockenem Schnee zu laufen kann man das machen. Aber wenn man auch nur in die Nähe von Schneematsch geraten kann sollte man es lieber bleiben lassen.

Aber sobald der Schnee weg ist ziehe ich die FiveFingers wieder an.

201101-yeti-im-schnee-2.jpg

7.1.11
Weitere Beiträge zu: Fivefingers   Laufen  

Erste Erfahrungen mit den Fivefingers "Laufsocken" von Vibram

Diese Woche konnte ich meine ersten Läufe mit den VIBRAM Fivefingers machen. An dieser Stelle hatte ich schon mal dazu geschrieben. Ich habe mir das Model "Flow Trek" gekauft.  Es erschien mir für die kommende Wintersaison eine gute Wahl.

201011-five-finger.jpgDer erste Eindruck. Die Sohle ist dicker als ich erwartet hatte. Davon war ich positiv überrascht. Das "Einsteigen" in diese "verstärkten Laufsocken" ist natürlich beim ersten Mal etwas fummelig. Ungefähr so wenn man einem 4 Jährigen Kind Fingerhandschuhe anzieht. Jeder einzelne Zeh ist widerspenstig und muss einzeln geführt werden. Aber schon beim 3 Mal ist das kein Problem mehr. Die ersten Laufschritte fühlen sich naturgemäss komisch an.

Ich habe diese Woche 2 mal 11 km über Fahrrad- und Waldwege gemacht. Durch die gute Sohle spürt man den Boden etwas, aber selbst dicke Steine stören einen nicht. Die fehlende Dämpfung der normalen Laufschuhe ist natürlich der größte Unterschied.

Aber das wichtigste ist: Es fühlt sich gut an.

Man läuft irgendwie "natürlicher". Selbst als ich am Sonntag für einen etwas längeren Lauf von 20 Km wieder die "normalen" Laufschuhe angezogen habe konnte ich merken, daß sich meine Fusshaltung verändert.

Mal sehen. Ich werde sie auf jeden Fall weiter als "Zweitschuhe"  erstmal weiter auspropieren.

8.11.10
Weitere Beiträge zu: Fivefingers   Laufen  

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License