Beiträge zu “DeMail”

DE-Mail: Das tote Pferd wird immer noch künstlich beatmet

Die Bundesregierung hat einen Zwischenbericht zu DE Mail Diensten vorgelegt. Irgendwie scheint diese tote Technologie trotz Rabattmarken und “Kulanzhinweisen” nicht so richtig zum Fliegen zu kommen.

Aber unsere Regierung ist natürlich optimistisch

Zwar macht die Verbreitung von De-Mail bei Bürgerinnen, Bürgern und Unternehmen gute Fortschritte.

Welche da sind bleibt leider offen. Es wird von circa 1 Millionen Adressen gesprochen.

Da die Markteinführung von DE-Mail erst vor ein- bzw. zwei Jahren erfolgte, konnte die für die Entstehung von Netzwerkeffekten erforderliche „kritische Masse” von Nutzern noch nicht erreicht werden.

Aber eine echte Killerapplikation sollte doch in 2 Jahren irgendwie mehr Begeisterung im Markt erzeugen. Aber es liegt natürlich nicht an der Idee. Nein..

Die Bundesregierung beabsichtigt daher, bis Ende 2016 einen fortführenden Bericht zu erforderlichen Weiter- entwicklungen bei De-Mail vorzulegen, in den die dann vorliegenden drei Jahre Erfahrungen mit De-Mail-Diensten im Markt sowie die erforderliche Änderungen aus den Arbeiten zur Digitalen Agenda und zur eIDAS-VO einfließen können.

Ich bin mal gespannt mit welche Ausreden dann gearbeitet wird. Aber vielleicht werde ich ja noch überrascht.

22.2.15
Weitere Beiträge zu: DeMail  

Die Bedeutung der Verschlüsselung in der Digitalen Agenda

Es kam wie es kommen musste. In dem aktuellen Entwurf der Regierung zur digitalen Agenda kommen natürlich auch die Gassenhauer “DE-Mail” und “Neuer Personalausweis” wieder vor.

Und natürlich auch im denkbar dümmsten Zusammenhang - bei der Verschlüsselung

Wir stellen sichere Infrastrukturen zur Verfügung, um die eigene Identität im Netz besser zu schützen und sicher zu kommunizieren. Die Nutzung des neuen Personalausweises wird vereinfacht und seine Anwendungen werden erweitert. Wir unterstützen mehr und bessere Verschlüsselung. Wir wollen Verschlüsselungs-Standort Nr. 1 auf der Welt werden. Dazu soll die Verschlüsselung von privater Kommunikation in der Breite zum Standard werden. Die Anwendung von Sicherheitstechnologien wie De-Mail bauen wir aus.

De-Mail - Sicher?? Ich habe Stunden gebraucht um mich von dem Lachanfall zu erholen. Ein Mailserver bei dem die Mail unverschlüsselt den Server durchlaufen????

Damit werden wir unbedingt der Verschlüsselungs-Standort Nr.1 auf der Welt.

Aber das ist a nur ein nicht offizieller Entwurf. Das wird mit Sicherheit nachgebessert. (Hoffe ich)

23.7.14
Weitere Beiträge zu: DeMail   Verschlüsselung  

E-Government-Nutzung stagniert seit Jahren

boah, echt neee. Wie kann das passieren?

E-Government tritt damit trotz des verbesserten Angebots seit vier Jahren auf der Stelle.

Hat die Bitkom herausgefunden.

Das liegt mit Sicherheit nicht an den tollen Angeboten wie DE-Mail oder dem neuen Personalausweis.

Wir Bürger sind einfach nicht schlau genug.

17.6.14
Weitere Beiträge zu: DeMail   Personalausweis  

DE-Mail Flatrate - und bald auch mit Rabattmarken

Das hirntote Pferd DE-Mail wird weiter künstlich beatmet.

Zuerst sollten wir es einfach so nehmen. Dann wurden schon Meilen verlost. Dann bekam man ungefragt Kulanz angeboten.

Jetzt wird es schon kostenlos angeboten. Ich wette - bald bekommen wir zu jeder versendeten DE Mail noch ein Rabattmärkchen.

DEMail

12.3.14
Weitere Beiträge zu: DeMail  

CCC-Kongreß: Bullshit made in Germany

Diese Session ist  "Pflicht" für alle die sich immer gefragt haben was es mit De-Mail und anderen technischen Erfindungen der deutschen Regierung auf sich hat.

Keine Angst es wird nur ganz kurz etwas technischer und diese Session ist ein ausgeprochen erheiternder und sachkundiger Vortrag der meine bisherige Auffassung noch einmal bestätigt.

Einige Highlights die ich voher auch nicht kannte.

  • Juristische Lösungen für technische Probleme: "Übersenden zur Entschlüsselung ist kein Übermittel"

das Senden von Sozialdaten durch eine De-Mail-Nachricht an die jeweiligen akkreditierten Diensteanbieter - zur kurzfristigen automatisierten Entschlüsselung zum Zweck der Überprüfung auf Schadsoftware und zum Zweck der Weiterleitung an den Adressaten der De-Mail-Nachricht - ist kein Übermitteln,

  • zu Beratern und vertraglichen Beziehungen bei der Entstehung der gesetzlichen Grundlagen
  • Zu Hintergründen der Netzwerkinfrastruktur und den weltweiten physikalischen Verbindungen im Internet

201312-bullshit-made-in-germany.png

29.12.13
Weitere Beiträge zu: epostbrief   DeMail   30C3  

De-Mail: Nur für unverbesserliche Optimisten

ich hätte es nicht schöner formulieren können. Der IT-Sicherheitsverband der Wirtschaft warnt vor DE-Mail

In einer Pressemitteilung kritisiert der NIFIS-Vorsitzender Dr. Thomas Lapp das

fundamental unsichere Verschlüsselungskonzept

So richtig neu ist das zwar nicht (Der Bundesdatenschutzbeauftragte vor zwei Jahren) aber man kann es nicht oft genug wiederhohlen

31.7.13
Weitere Beiträge zu: DeMail  

Der Innenminister wirbt für DE-Mail

Am Wochenende fand ich diese ganzseitige Werbung des Innenministers in der Welt.

Zwei Dinge fallen mir auf. Zum einen natürlich die Frage der Sicherheit. Ist ja putzig gerade jetzt für ein sicheres Emailing zu werben wenn Staatstrojaner Screenshots machen.

Zweitens frage ich mich: Welches dieser Argumente spricht mich als normaler Bürger eigentlich an? Verringerte Transaktionskosten, integration in IT Infrastrukturen, Auswahl und Nachweisbarkeit? Irgendwie kann ich mich grad noch zurückhalten einen DE-Mail Account zu beantragen.

201110-innenminister-wirbt-fuer-de-mail.jpg

11.10.11
Weitere Beiträge zu: DeMail  

De-Mail: Wer sicher gehen will, sollte verschlüsseln!

Wie auch in diesem Blog schon mehrfach erwähnt: DE Mail oder E-Post sind nicht sicherer als eine Postkarte. Der Briefträger kann nämlich mit lesen. Jetzt noch auch mal vom Bundesbeauftragten für den Datenschutz. Sicher ist nur eine "Ende zu Ende" Verschlüsselung.

Beispielsweise sei die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung nicht verbindlich vorgeschrieben. Dies bedeute, dass in der Regel jede Mail bei dem Dienstanbieter kurzzeitig entschlüsselt, auf Schadsoftware untersucht und wieder verschlüsselt werde, bevor sie weitergeleitet werde.

Und weiter

Deshalb mahnt Schaar: Bei der Übermittlung sensibler Inhalte – etwa von Gesundheitsdaten – müssen nun die verantwortlichen Stellen, etwa die Krankenkassen, für eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sorgen.

Bitte wiederhohlen. Sicher ist es nur, wenn etwas mit meinem nur mir bekannten privaten Schlüssel verschlüsselt worden ist. Alles andere ist Postkarte.

4.5.11
Weitere Beiträge zu: DeMail  

DE Mail: scheint ja nicht so richtig zu laufen

Jetzt werden für DE - Mail Anträge schon Meilen verlost. Macht man doch eigentlich nicht für ein Produkt das weg geht wie geschnitten Brot. Eher für Ladenhüter.

201011-de-mail-wird-schon-verlost.png

An dann verzögert sich das ganze ja auch noch um mindestens 3 Monate.

Der geplante Termin Anfang Januar ist nicht mehr zu halten. Nach Informationen der WELT geht die interne Planung des Bundesinnenministeriums von einem abschließenden Durchgang im Bundesrat erst am 11. Februar aus. Die beteiligten Unternehmen Deutsche Telekom und United Internet planen daher den Beginn frühestens im März.

Was passiert wenn man Business Case von Gesetzen abhängig macht kann man ja gerade bei der Atomkraft sehen.

Na dann bleibt mir noch etwas mehr Zeit zu verstehen warum ich das brauche. Oder vielleicht doch nur eine Seifenblase?

7.11.10
Weitere Beiträge zu: DeMail  

De-Mail: alle Anzeichen einer Seifenblase

Zum Thema Sicherheit bei De-Mail hatte ich ja schon mal was geschrieben. Das wäre ja so als ob ich einen Brief verschicke und der Briefträger vor der Auslieferung erstmal eine Kopie macht. Lächerlich.

Meine persönliche Einschätzung "bringt nix, kostet nur und hat Nachteile" deckt sich mit den Aussagen der Verbraucherschützer

Die grösste Frage ist: Wer braucht das und warum soll ich das nutzen. Dazu z.B. bei der Telekom

Wozu benötige ich De-Mail?

De-Mail kann z. B. das heute übliche Einschreiben ersetzen, da die erfolgreiche Zustellung der elektronischen Post nachweisbar ist. Der Absender erhält eine Meldung darüber, dass er seine Nachricht versendet hat, an wen er sie verschickt hat und wann sie im Postfach des Empfängers eingegangen ist.

Hm. Ich weiss ja nicht wie es Ihnen geht. Ich meine ich würde pro Jahr maximal 2 mal Vertragsunterlagen per Einschreiben verschicken. Und dafür soll ich mir jetzt eine De-Mail Adresse hohlen die mich verpflichtet täglich einmal mit einem Browser in mein De-Mail Postfach zu schauen? (denn glaubt mal bloss nicht diese Emails würden in eurem Mail Client ankommen. Nein: Ihr müsst eine extra Web Anwendung aufrufen)

Wer soll das brauchen? Wo ist mein Denkfehler?

4.8.10
Weitere Beiträge zu: DeMail  

E-Postbrief der deutschen Post - nicht so sicher wie ein echter Brief

Also wie schon bei ELENA wird auch bei der Post mit dem Punkt Sicherheit "ein wenig" ungenau umgegangen.

Aus den AGBs

9.1 Grundsätzlich werden alle E-POSTBRIEFE verschlüsselt verschickt (Portalverschlüsselung), d. h. die elektronischen Nachrichten werden innerhalb einer gesicherten Leitung transportiert. Die Verbindungsstrecke vom Anwender zum E-POSTBRIEF System ist verschlüsselt. Auch die Ablage erfolgt verschlüsselt. Absender und Empfänger können somit sicher sein, dass der Schriftwechsel nicht von unberechtigten Dritten eingesehen oder gar verändert werden kann.

Irgendwo auf dem Weg muss dann doch die Nachricht entschlüsselt werden. Wie sonst könnte man
dies machen?

9.3 Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Deutsche Post AG mit dem E-POSTBRIEF zum Telekommunikationsdiensteanbieter wird und somit den speziellen gesetzlichen Vorgaben, z. B. des TKG und TKÜV, unterliegt. Folglich ist sie im Rahmen der engen gesetzlichen Vorgaben zur Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung zur Herausgabe einer Nachricht – ggf. unverschlüsselt – vor allem an Verfassungsschutzbehörden verpflichtet.

Also was denn nun? Wenn ich die Post mal als einen unberechtigten Dritten auffasse. Die Post ist in Ihren AGBs schon verdächtig ungenau. Ein unberechtigter Dritter (nämlich die Post) kann die Mail einsehen

23.7.10
Weitere Beiträge zu: epostbrief   DeMail   Datenschutz  

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License