Beiträge zu “Nisthilfen”

Wohnungsbesichtigungen im Mauerseglerkasten

Nachdem im letzten Jahr etwas Hoffnung aufkam das mein seit fast 5 Jahren leer stehender Mauerseglerkasten endlich mal bezogen wir steigen jetzt die Wahrscheinlichkeiten. Gestern wurde einer der Kästen besichtigt und eine Mauersegler hat den ganzen Tag aus “der Tür” geschrien.

Hoffentlich ist der Segler von seinem Partner erhört worden.

Und natürlich wurde von den zwei vorhandenen Gehäusen der gewählt in dem keine Kamera drin ist. Wo kämen wir da auch hin. Vor Jahren hatte ich genau diese Seite auch mit einem Klotz versperrt um die Besiedlung des überwachten Teils zu erzwingen. Aber der Klotz ist irgendwann heraus gefallen und da ich eh nicht mehr an eine Besiedlung geglaubt habe habe ich den Zugang nicht mehr versperrt.

“Hoffentlich” kommt da mal ein Pärchen.

Mauersegler

Mauersegler

16.5.15
Weitere Beiträge zu: Mauersegler-Cam   Nisthilfen  

Die ersten Mauersegler an unserem Haus

Ende Mail letzten Jahres hatte ich einen Mauersegler Kasten hier an unserem Haus angebracht. Die gängige Theorie sagt, daß man Mauersegler motivieren kann so einen Kasten zu entdecken in dem man Mauerseglerrufe über einen Lautsprecher in der Nähe des Kastens abspielt. Mauersegler sollen geselligen Vögel sein und ein junges Mauerseglerpärchen das auf der Suche nach einem Nest ist könnte von der vorgetäuschten Kolonie angelockt werden und das Nest entdecken. Mit etwas Glück kommt das Paar nächstes Jahr wieder. So weit die Theorie.

So habe ich im Juni letzten Jahres artig die Rufe abgespielt und auch nach der Rückkehr der Segler wieder damit begonnen. Nur leider ist nichts passiert. Kein einziger Segler hat sich in die Nähe des Hauses verirrt. Obwohl es hier in unserer Stadt einige davon gibt.

Nach einer aufmunternden Mail habe ich es vorgestern noch mal probiert. Diesmal allerdings habe ich meine Rücksicht auf die Nachbarn "eingeschränkt", meinen Sonos Player aus dem Fenster gehalten und voll aufgedreht. Und siehe da.

SIE KAMEN !!!

Offensichtlich war ich bisher einfach zu leise. Dafür konnte ich dann am Abend über 15 Segler mit wilden Flugmanövern um unser Haus  beobachen.

Die Lautstärke habe ich zwar wieder etwas runtergefahren aber sie kommen trotzdem wieder wenn ich die Rufe einschalte. Mal sehen. Vielleicht wird das Nest ja nächstes Jahr bezogen.

201106-die-ersten-mauersegler.png(Leider kann meine Kamera so schnell nicht fotografieren so daß nur ein Video etwas zeigte. Aus dem Video ist das Bild)

28.6.11
Weitere Beiträge zu: Mauersegler-Cam   Nisthilfen  

Ein Hummelkasten für unseren Garten

Irgendwie finde ich Hummeln faszinierend. Dieses Jahr wollte ich dieser Gattung eine Nisthilfe in unseren Garten bauen. Die Anleitung habe ich von hier genommen. Zuerst wurde die Kiste gebaut und mit Luftlöchern versehen. Als Füße diente kleine Pflastersteine. Eine Hummelklappe wurde mit einen Stück Gartenschlauch mit dem Nest aus Wolle verbunden. Um das Nest zu formen habe ich zuerst eine Glühbirne benutzt. Dann alles schön zugemacht und Deckel drauf.

201103-hummelkasten-1.JPG

 

201103-hummelkasten-2.JPG

201103-hummelkasten-3.JPG

201103-hummelkasten-5.JPG

28.3.11
Weitere Beiträge zu: Hummeln   Nisthilfen  

Vögel ganzjährig füttern

Ich gebe ja zu das ich dem folgenden Irrtum auch lange aufgesessen bin

Vögel darf man erst bei Frost füttern

Ein Artikel in der Welt eines Ornithologen aus dem Max Plank Institut hat mich allerdings nachdenklich gemacht. Am Ende hat mich folgender Vergleich überzeugt.

Wenn sie nur bei Frost füttern, ist das so, als wenn ein Wirt fünf vor zwölf ein Schild am Gasthaus anbringt, auf dem steht "Hier Mittagstisch".

Generell ist offensichtlich ein geringeres Nahrungsmittelangebot an Samen zu beobachten. Da muss bei bei Monokulturen in der Landwirtschaft und englischen Räsen in den Wohgebieten kein Wissenschaftler sein um das zu beweisen. Wenn man nur bei Schnee und "kurz vor dem Verhungern" füttert wird man dieses Defizit nicht ausgleichen können.

Zur Tat geschritten und ein Vogelhaus gebaut. Die Anleitung habe ich von hier genommen.

201006-vogelhaus.JPG

13.6.10
Weitere Beiträge zu: Garten   Vogelhaus   Nisthilfen  

Mauersegler-Kasten: So habe ich meinen ersten gebaut

Den Mauersegler Kasten habe ich aus einer Mischung aus den Beschreibungen von Klaus Roggel und der Naturschutzgruppe Kaifenheim gebaut. Bei der Grösse habe mich ich eher von der Standardgrösse der Bretter im Baumarkt leiten lassen. Aus irgendeinem Grund sind die 80er Bretter halb so teuer wie die nächste grösse 120 und man muss weniger sägen.

Holz:

  • Rückwand: 80cm x 22cm
  • Boden: 80cm x 20 cm
  • Front: 80cm x 24cm
  • Dach: 80cm x 30cm
  • Seiten/Zwischenwand(3 Stück): 20cm x 20cm 
    jeweils 18mm T. Das macht 3 mal 80x30 und zwei mal 80x20er Bretter (nur für den Einkaufszettel ;-)

Schrauben:

  • 4 Stockschrauben, verzinkt, M6 x 50mm
  • 4 große U-Scheiben für M6
  • 4 Muttern, verzinkt M6

Dann braucht man noch einen  Förstnerbohrer 30 mm und für die Nestmulde 2 Schaumstoffmatten, 25mm dick: 15cm x 20cm. Die Bretter habe ich mit Holzdübeln und Leim verbunden. Zuerst den Rücken mit dem Boden und den Zwischenwänden.
201005-mauersegler-kasten-1.pngDann den Vorderbereich sowie die Stockschrauben damit man den Deckel von oben abnehmen kann. Für mich ist das praktischer als in der einen Beschreibung von vorne.
201005-mauersegler-kasten-2.pngDann der "Dachboden". Ich wollte nicht mit Dachpappe arbeiten sondern mit Dachziegeln. Aus zwei Gründen. Zum einen bringt das noch etwas Luftisolierung damit es im Kasten nicht so heiss wird. (Anregung kam von hier). Zum anderen brauche ich noch Platz um die Kamerakabel mit dem langen Kabeln in das Haus zu verbinden. Da bietet sich so ein "Dachboden" an. Die Dachziegel habe ich aus der Nachbarschaft bekommen. Das Bild zeigt die Konstruktion auf der Dachplatte auf die Ich dann die Dachziegel auflege. Zur Sicherheit habe ich die vorderste Dachziegel mit einer Gewindeschraube noch am Dach befestigt.

201005-mauersegler-kasten-3.png

Die Kamera war etwas kniffelig. Hier empfehle ich am Fernseher die beste Position zu finden. Bei mir kommt zum Einsatz eine Farbkamera von Conrad. Um ein weitere Betrachtungswinkel zu bekommen habe ich das Objektiv ausgetauscht. Ich habe die Kamera dann auf einen Vierkantbalken geschraubt und das Kabel durch einen Schnitt nach oben geführt. Die Kamera habe ich mit Heisskleber fixiert.
201005-mauersegler-kasten-4.pngDann noch aus der Schaumstoffmatte eine Nestmulde geschnitten und den Kasten von aussen noch mit Öl eingepinselt.
201005-mauersegler-kasten-5.pngSo sieht er dann aus wenn er fertig ist.

201005-mauersegler-kasten-6.png

25.5.10
Weitere Beiträge zu: Nisthilfen   Mauersegler-Cam  

Mauersegler-Kasten: Mal sehen ob das klappt

201005-mauersegler.jpgDurch den Kohlmeisenkasten war ich motiviert einem bedrohten Vogel eine "Heimat" zu geben. Über die NABU Website mit den Vögeln des Jahres bin ich auf den Mauersegler gekommen. Ein echt interessanter Vogel. Vom Nistverhalten paßt er auch in unsere Umgebung. Ein Höhlenbrüter an Gebäuden und Felsen. Da mein Turmfalkenkasten seit der ersten Saison nicht mehr bewohnt worden ist werde ich das mal versuchen.

Wenn man so was angeht sind folgende Webseiten recht interessant: Klaus Roggel aus Berlin und die Naturschutzgruppe Kaifenheim und natürlich viele andere die ich auch gelesen habe. Und wie es so ist - wenn man sich mit einem Thema auseinander setzt sieht man auf einmal Dinge die man vorher nicht beachtet hat. Es gibt hier einige Mauersegler. Insofern eine gute Ausgangsposition.

Vielleicht findet sich so ein Freund wie rechts irgendwann bei uns ein. Es kann ein bis drei Jahre dauern bis so ein Kasten angenommen wird (wenn überhaupt). Leider bin ich etwas spät im Jahr aber vielleicht findet noch ein einjähriges Paar den Kasten für das nächste Jahr.

(Natürlich wird der Kasten auch eine Kamera bekommen)

Foto by: fsphil / CC BY-SA 2.0

23.5.10
Weitere Beiträge zu: Mauersegler-Cam   Nisthilfen  

Nistkasten Kamera: Die Meisen sind weg :-(

Gestern morgen um 8:00 haben sich unsere Meisen Kinder auf den Weg gemacht. Kurz nach dem Aufstehen wurden sie anscheinend "rausgeschmissen". Hier das letzte Bild.

Das hat nicht mehr als drei Wochen gedauert.

201005-meisen-cam-das-nistkasten-kamera-meisen-tv-die-letzte.jpg

14.5.10
Weitere Beiträge zu: MeisenTV   Nisthilfen  

Nistkasten Kamera: Einrichten einer Webcam mit Motion

Hier habe ich ja beschrieben wie die momentan eingesetzte Scharzweiss Infrarot Kamera unter Ubuntu eingerichtet und mit MPlayer getestet wurde. Der nächste Schritt ist zeitgesteuert Snapshots zu erstellen und diese dann auf meinem Blog Server zu transferieren. Implementiert habe ich das mit Motion. Zuerst installieren und konfigurieren wir die Software Motion und richten dann den Transfer auf den Web Server ein.

Installation und Konfiguration:

Die Installation von Motion ist recht einfach. Zuerst wird es mit apt-get installiert und dann über eine einzelne Konfigurationsdatei eingerichtet.

sudo apt-get install motion

vi /etc/motion/motion.conf
    # device einstellungen
    videodevice /dev/easycap0
    # webzugriff auch an anderen rechnern
    webcam_localhost off
    control_localhost off
    # hoehe und breite des bilder
    width 720
    height 576
    #eingeblendeter Text
    text_left MEISEN-CAM
    # Ich möchte alle 10 minute ein Bild haben
    snapshot_interval 600
    # und nicht jedesmal wenn sich was bewegt.
    output_normal off
    # und damit die bilder auf der Festplatte nicht alle in einer Datei landen
    jpeg_filename %Y%m%d/meisen-cam-%v-%Y%m%d%H%M%S-%q

Damit es auch automatisch gestartet wird

vi /etc/default/motion
start_motion_daemon=yes

Da auf meinem Rechner die Rechte auf den Video Devices (noch) nicht richtig gesetzt sind musste ich das Wechseln der Userid noch wegklemmen und dann starten

vi /etc/init.d/motion
  
  #if start-stop-daemon --start --oknodo --exec $DAEMON -b --chuid motion ; then
  if start-stop-daemon --start --oknodo --exec $DAEMON -b  ; then

/etc/init.d/motion start

Es wird also im angegeben Zeitraum ein Snapshot Bild gemacht und im angegebnen Verzeichniss gespeichert. Gleichzeit wird immer eine Datei lastsnap.jpg angelegt. Diese verweist immer auf die letzte Datei.

Über einen Browser kann man dann das aktuelle Bild einsehen http://yourmachine:8081/

Jetzt möchte ich aber in meinem Fall das Bild extern bereitstellen und zwar auf dem Server auf dem auch mein Blog läuft. Auf dem Zielserver wird dem root user mittels public key Authentifizierung erlaubt welche Kommandos er mit ssh ausführen darf. So kann ich das Bild dann auf meinen Webserver "an die richtige stelle" kopieren.

vi /etc/motion/motion.conf
on_picture_save dd if=%f | ssh -p yourport yourserver.com dd of=/var/www/yourdirectory/meisen-image.jpg

(Bemerkung: ich weiss es gibt direktere Methoden mit scp aber ich habe es nur so geschaft diesen Befehl mit meinem Wrapper für autorisierte Befehle zu erlauben. Aber das ist eine andere Geschichte)

Dann muss ich das Bild nur noch auf einer Seite integrieren und fertig ist die Laube.

11.5.10
Weitere Beiträge zu: Linux   Nisthilfen   Video  

Nistkasten Kamera: Die Meisen Cam ist online

logo-meisen1.png

Es ist vollbracht. Alle 10 Minuten wird hier das Bild aus unserem Nistkasten aktualisiert. So können wir den weiteren Verlauf der Entwicklung dieser Meisenfamilie beobachten.

Rechts in der Navigation ist der Zugriff dazu

3.5.10
Weitere Beiträge zu: Nisthilfen  

Videokamera mit dem Logilink Video Grabber und MPlayer unter Ubuntu

201005-logilink-usb-video-graber.gif

Ziel ist es, eine kleine Kamera mittels des Logilink Video Grabbers an einen Notebook mit Ubuntu anzuschliessen. Basis ist ein frisch installierter Thinkpad T42 mit Ubuntu 10.04. Im ersten Schritt möchten ich das nur Video sehen. Wenn es klappt möchte ich vielleicht später noch Snapshots auf einen Webserver hochladen. Das Ganze dient dazu das Bild einer kleinen Schwarzweiss Kamera in einem Nistkasten (mein Meisen-TV) zu zeigen.

Zuerst brauchen wir MPlayer und damit man später nicht eine Warnmeldung wegen eine fehlenden Fernbedienung bekommt danach noch lirc ausschalten.

sudo apt-get install mplayer
sudo vi /etc/mplayer/mplayer.conf
    nolirc=yes

Wichtig ist es am Anfang das Gerät nicht eingesteckt zu haben. Um das Logilink VG0001 anzuschliessen brauchen wir noch einen Treiber der standardmässig nicht mit Ubuntu mitgeliefert wird. Das heist den Treiber von hier laden. Dann auspacken und installieren

mkdir easycap
mv easycap_dc60.0.7.1.tar.gz easycap
cd easycap/
tar xzvf easycap_dc60.0.7.1.tar.gz
cd easycap_dc60.0.7.1/
sudo ./install

Damit wird der Treiber kompiliert und geladen. Jetzt noch kurz prüfen ob der Treiber auch geladen worden ist.

lsmod | grep easy
easycap               328096  0

Dann den den Adapter reinstecken und nachsehen ob das Gerät installiert worden ist.

ls /dev/easy* -l
crw-rw---- 1 root root 180, 192 2010-04-29 13:52 /dev/easycap0
crw-rw---- 1 root root 180, 193 2010-04-29 13:52 /dev/easysnd1

So kann man dann MPlayer starten und das Video sehen.

sudo mplayer tv:// -tv driver=v4l2:norm=PAL_BGHIN:width=720:height=576:outfmt=uy
vy:device=/dev/easycap0:input=0:fps=25:buffersize=64:adevice=/dev/easysnd1:audio
rate=48000:amode=1:forceaudio:immediatemode=0 -hardframedrop -vo xv -ao alsa

Gegenüber dem Readme sind hier zwei kleinere Änderungen wichtig, die mich etwas Zeit gekostet haben. Das Bild hat sofort geklappt. Mit dem Ton hat es etwas gehappert.

buffersize=64
-ao alsa

waren wichtig. Das ganze jetzt noch in ein Shellscript

vi meisen-tv.sh

sudo mplayer tv:// -tv driver=v4l2:norm=PAL_BGHIN:width=720:height=576:outfmt=uy
vy:device=/dev/easycap0:input=0:fps=25:buffersize=64:adevice=/dev/easysnd1:audio
rate=48000:amode=1:forceaudio:immediatemode=0 -hardframedrop -vo xv -ao alsa

Jetzt noch dafür sorgen das die Treiber automatisch bei Booten geladen werden

vi /etc/modules
   /richtigen-pfad/easycap_dc60.0.7.1/src/easycap.ko

Das wars.
 

201005-nistkasten-kamera-mplayer.jpg

2.5.10
Weitere Beiträge zu: Nisthilfen   Video   Linux  

Nistkasten Kamera: Meisen-TV

201004-meise2.JPGVor drei Jahren hatte ich einen Nistkasten für Kohlmeisen mit einer kleinen schwarzweis Kamera gebaut. Die Idee und den Plan hatte ich von hier genommen.

Die Kamera hängt nahe an dem Fenster und das Kabel vom Nistkasten habe ich durch den Rolladenkasten reingefummelt. Innen kann man dann das Bild durch einen kleinen Fernseher sehen.

Im ersten Jahr hatten wir auch eine Gastfamilie in dem Nistkasten und wir konnten über die Kamera sehen wie es von der ersten "Wohnungsbesichtigung" über den Nestbau bis zum Legen der Eier kam. Da wir dann im Urlaub waren hatten wir das Schlüpfen nicht mehr mitbekommen. Der Nestkastenn war schon wieder leer als wir aus dem Urlaub kamen.

Dann war lange Zeit ruhe und unser Nistkasten mit Kamera stand leer. :-(

Dieses Jahr kam wieder Bewegung rein. Im Nistkasten wurde ein Nest gebaut das leider zum grössten Teil in einem toten Winkel der Kamera liegt. So haben wir die Eier nicht gesehen aber dafür kann man jetzt am unteren Bildrand die kleinen Köpfe sehen. Hier schon mal Bilder des Nistkastens mit der Kamera von aussen. Kamerbilder von innen folgen noch.

 

201004-meise1.JPG

30.4.10
Weitere Beiträge zu: Nisthilfen   MeisenTV  

Es wärmt sich auf und "unsere" ersten Wildbienen schlüpfen

Im letzen Jahr hat unsere Wildbienenwand zum ersten Mal eine ganze Saison bereitgestanden.

Kaum ist es warm geworden schlüpfen "unsere" ersten Wildbienen.

201003-bienenwand-1.jpg

201003-bienenwand-2.jpg

25.3.10
Weitere Beiträge zu: Garten   Wildbienen   Nisthilfen  

Florfliegenkasten im Winter

Es wird langsam zwar schon langweilig, aber der Schnee ist diesen Winter schon beeindruckend. Inzwischen fast 30 cm. Zu Weihnachten wäre jeder froh gewesen aber zu Karneval hält sich die Begeisterung hier im Rheinland in Grenzen.

Florfliegen sind Nützlinge, welche sich im Garten auch auf Blattläuse stürzen. Ich habe den Kasten im letzten Jahr gebaut und direkt neben unseren Holunder gestellt. Dort gab es nämlich ganz besonders viele Blattläuse. Mal sehen ob da Florfliegen drin sind. Die Anleitung für den Kasten habe ich von hier. Die Farbe rot sollte man wählen weil die Tiere das wohl besonders mögen.

201002-florfliegenkasten.gif

15.2.10
Weitere Beiträge zu: Garten   Nisthilfen  

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License