Beiträge zu “Personalausweis”

Das Trauerspiel nPA

Seit einigen Jahren gibt es jetzt den neuen Personalausweis mit den tollen digitalen Funktionen.

Vor drei Jahren hat man noch mal eine Umfrage gemacht um tolle neue Anwendungsfelder zu finden.

Jetzt habe ich eine Untersuchung gesehen wer denn das alles nutzen könnte: ganze 4 Prozent

Digitale Ausweisdokumente bleiben unbekannt und unbeliebt

DE-Mail kommt auch nicht besser weg.

Quelle eGovernment MONITOR 2016, durchgeführt von TNS Infratest für Initiative D21 und ipima

24.9.16
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

E-Government-Nutzung stagniert seit Jahren

boah, echt neee. Wie kann das passieren?

E-Government tritt damit trotz des verbesserten Angebots seit vier Jahren auf der Stelle.

Hat die Bitkom herausgefunden.

Das liegt mit Sicherheit nicht an den tollen Angeboten wie DE-Mail oder dem neuen Personalausweis.

Wir Bürger sind einfach nicht schlau genug.

17.6.14
Weitere Beiträge zu: DeMail   Personalausweis  

Der neue Personalausweis: Jetzt bin ich auch dran

Da mein alter Perso jetzt abgelaufen ist muss ich nun wohl doch den neuen Personalausweis beantragen.

Da wollte ich dann doch mal nachschauen was den aktuell an neuen innovativen Dingen mit diesem Ausweis möglich sind. Ab auf die Webseite und mal unter “Aktuelles” geschaut.

hmmm. Da passiert ja nicht so viel. Auf der ersten Seite ein Eintrag zu einem Pilotprojekt aus Göttingen bei dem das Passbild mit De-Mail (dazu sag ich hier mal nichts) zur Behörde kommt. Und wenn Ihr glaubt das würde bald auch in allen Stellen verfügbar sein.

Erfahrungen aus dem Pilotbetrieb werden in einer technischen Richtlinie des BSI festgehalten, die als Voraussetzung für die generelle Nutzung des Verfahrens auf gesetzlicher Grundlage dienen kann.

Das wird wohl noch was dauern. Dann kommen 9 Beiträge zu Regionalkonferenzen und Cebit und dann ein Dokument zu neuen Anwendungen aus dem August 2013. Dort werden dann wieder Beispiele erzählt von denen ich gerade mal die Anmeldung meines Hundes im letzten Jahr einmal gebraucht habe.

In den aufgeführten 7 Städten und Landkreisen kann ich leider keine richtige Killerapplikation finden. Besonders die Bootsgenehmigung im Landkreis der Seen und Flüsse Ostallgäu wird mit Sicherheit der Brüller sein.

Auch wenn man sich die Vorhaben der E-Government-Initiative ansieht springt einen auch keine Killerapplikations ins Auge

Aber ein Vorteil hat er. Er ist kleiner.

24.3.14
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

Selbststudie: Was brächte mir der neue Personalausweis

ich werde mal aufzeichnen in welchen Fällen mir ein neuer Personalausweis im Vollausbau etwas gebracht hätte (wenn es überhaupt die Anwendungen gäbe)

Eintrag 1 im nPA Logbuch: Anmeldung Hund zur Hundesteuer:

  • Fahrtdauer 10 Minuten
  • Verweildauer im Amt 6 Minuten
  • Möglich mit nPA: Nein da Übergabe Hundemarke notwendig

Mal sehen wieviele Einsatzfälle für eine neuen Personalausweis noch so auf mich zukommen.

7.2.12
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

Na wenn so alle Hoffnungsträger der deutschen Verwaltung aussehen

Einer Umfrage zufolge sehen eine Mehrzahl der Kommunal- und Landesverwaltungen im neuen Personalausweis einen Hoffnungsträger für einfache Behördengängen und Verwaltungsprozesse. Diese Formulierung beschreibt das verquere Bild mancher Behördenvertreter. Ein Prozeß wird nicht dadurch vereinfacht weil man an einer Stelle die Identifikation vereinfacht hat oder weil man vielleicht durch nicht mehr notwendige manuelle Eingaben etwas Geld spart. Ein Prozeß wird vereinfacht in dem man Ausnahmen oder Schritte wegfallen läst.

Den aktuellen Status der tollen Innovationen scheint man nur so beschreiben zu können:

Acht Monate nach der Einführung gibt es bereits einige interessante Angebote: Autofahrer können ihren Punktestand beim Kraftfahrt-Bundesamt in Flensburg abfragen. Eltern bekommen bei der Arbeitsagentur direkte Informationen zum Kindergeld und die Pilotstadt Münster stellt ihren Bewohnern eine Online-Bestellung von Katasterauszügen zur Verfügung

Boah. Das nenne ich ja mal echte Killeranwendungen die ich ständig brauche und weswegen ich sofort losziehe und mir so einen Ausweis kaufen muss. Ich frage täglich meinen Punktestand ab und überprüfe wöchentlich meine Katasterauszüge (zufällig bin ich Grundstücksbesitzer).

Wo bleiben eigentlich die Unternehmen mit den Anwendugnen die wir alle wirklich ständig benutzen. Google, Facebook, Ebay. Paypal, MSN, Bei denen scheint sich keiner auf diesen Personalausweis zu stürzen. Kann ich auch verstehen. Die Zukunft liegt in mobilen Geräten und da kann ich keinen Authentifizierungsmechanismus gebrauchen für den ich ein Lesegerät brauche das an einen PC angeschlossen sein muß.

Das sieht bei anderen Ansätzen schon besser aus. Zum Beispiel die "National Strategy for Trusted Identities" in den USA. Ob dies zum Fliegen kommt ist steht auch noch in de Sternen aber das Konzept erscheint mir besser (und wenn ich mir die Firmen ansehe sind da einige Anwendungen dabei die ich täglich brauche).

201107-nstic-video.pngMomentan glaube ich eher das es hier wieder ein teurer Rohrkrepierer vorliegt.

29.7.11
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

Was hat das BSI mit "Big Brother" aus 1984 gemeinsam

auch das BSI versucht wie Big Brother aus dem Roman von George Orwell die Vergangenheit durch friesieren der Dokumentation rückwirkend zu verändern.

Diese Woche gab es endlich die wahrscheinlich von niemandem mehr erwartete Linux Variante der AusweisApp.

Vielleicht erinnert Ihr euch. Nur Tage nach dem Erscheinen Anfang November musste die AusweissApp vom BSI zurückgezogen werden. Es gab ein Sicherheitsproblem in der Updatefunktion. Nur die wenigsten werden sich auch daran erinnern das es diese Anwendung in der ersten Version für die Betriebsystem Windows, Linux und Mac gegeben hatte.

Dann haben sich die Behörden aber focusiert und in gerade mal 2 Monaten eine sichere Version rausgebracht - allerdings nur für Windows. Heute kam dann die Linux Variante. Die für Mac soll im Sommer kommen.

Interessant ist, das die damalige Pressemitteilung vom BSI heute bereits nicht mehr verfügbar ist. Mussten wahrscheinlich Plattenplatz sparen;-)  (z.B. Quelle: BSI )

Noch besser friesiert das BSI aber bei der Versionshistorie. Hier die ersten zwei Einträge für die Windows Version. (Inzwischen gibt es eine 1.1)

201106-ausweis-app-linux-1.pngBei der Linux Version hat man die erste ganz einfach weggelassen. Sieht auch doof aus. 7 Monate für ein Sicherheitsupdate. Also flux das Sicherheitsupdate als Version 1 getaggt und es wird sich schon keiner mehr erinnern da man die "alten" Pressemitteilungen" ja auch schon nicht mehr hat.

201106-ausweis-app-linux-2.png

Was nett ist. Diese Anwendung ist mit Erscheinen auch schon wieder veraltet. Ubuntu 11.04 ist zwar schon seit über einem Monat verfügbar aber die neue Oberfläche unterstützt diese Anwendung leider noch nicht.

Unterstützt die AusweisApp Ubuntu 11.04?

Die AusweisApp unterstützt Ubuntu 11.04 in der klassischen Ansicht. Ubuntu 11.04 unity wird nicht unterstützt.

Was eine Verschwendung von Steuermitteln.

17.6.11
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

Was für eine Überraschung: Der neue Personalausweis bringt nichts

Warum bin ich gar nicht überrascht. Die Welt hat sensationelles ;-) an das Tageslicht gebracht

Drei Monate nach dem Start unterstützt fast kein Anbieter die Internet-Funktionen des elektronisch lesbaren Personalausweises

* Aller Werbung zum Trotz: Für private Nutzer funktioniert der neue Ausweis bislang nur auf fünf Webseiten

* Die als wichtigste Neuerung beworbene Unterschriftenfunktion kann noch gar nicht genutzt werden

Und das wird auch leider so bleiben. Denn in der freien Wirtschaft kann man es sich nicht leisten irgendwelchen Wunschphantasien deutscher Politiker nachzurennen.

Dort liest man nämlich auch Studien wie die von IDC

By 2012, the number of mobile device shipments will hit 462 million, exceeding the 448 million anticipated PC shipments.

Nächstes Jahr werden mehr mobile Geräte verkauft als PCs. Und das sind alles Kunden.

Warum soll ich mich als Anbieter eines Dienstes auf eine Komponente verlassen, die nur auf dem PC läuft, dort auch nur auf Windows und bei der der Hersteller schon nachgewiesen hat, daß er Sicherheitsmängel nicht in angemessener Zeit lösen kann.

Also ich würde das nicht machen. Ich möchte doch meinen angebotenen Dienst auch auf einem IPad oder einem Android Tablet meinen Kunden anbieten.

7.2.11
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

Neuer Personalausweis: Klage wegen unvollständiger Lieferung??

Nehmen wir mal folgendes an. Max Mustermann hätte den neuen Personalausweis mit allem drum und dran gekauf. Max wollte online shoppen, Behördengänge und Dokumente schützen und das ganze auf Linux und Mac. Er geht zum Hersteller der Software und liest dort das beide Betriebsysteme unterstützt werden.

Dann kommt diese Peinlichkeit mit dem Sicherheitsloch  in der Updateprozedure und es dauert recht lange bis ein Fix kommt und der kommt dann auch nur für Windows. Für die ursprünglich zugesagten Betriebsysteme Linux / Mac wird noch nicht mal ein Datum genannt.

Als "Käufer" des Ausweises mit der versprochenen Funktion "geht auch mit Linux" steht Max jetzt mit einem nicht funktionierenden Produkt da.

Könnte Max jetzt nicht den "Hersteller" auf Schadenersatz / Problemlösung verklagen?

Rein theoretisch - denn ich habe den ja garnicht.

30.1.11
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

Neuer Personalausweis: Sicherheit zuerst nur für Windows

hm. Was soll ich jetzt davon halten. Der Staat beschränkt den Kreis der Sicherheitsupdates für die neue Ausweis Anwendung erstmal auf Windows. Nutzer von Mac und Linux sind dem Staat wohl nicht so wichtig wenn es um Sicherheit beim neuen Personalausweis geht.201011-neuer-personalausweis.jpg

Die neue Version der AusweisApp wird zu diesem Termin zunächst für das Betriebssystem Microsoft Windows zur Verfügung stehen.

Da ich in der Softwareindustrie arbeite weiss ich natürlich das jede Software Fehler haben kann. Und das es auch etwas dauern kann bis man einen Fehler fixed. Aber wir reden doch hier nicht von einem Malprogramm oder einer Textverarbeitung. Wenn da mal ein Fehler auftaucht ... Naja. Das meiste wird wohl noch gehen. Hier allerdings geht es um Zugriffe und Authentifizierung. Da muß man wohl ein paar Leute vorhalten.

Was für ein Vertrauen soll ich darin haben wenn der Staat nicht die Leute hat für alle gleichzeitig ein Sicherheitsupdate rauszubringen? Was soll erstmal passieren wenn das wirklich jemand benutzen sollte?

Was sollen die Firmen sagen, wenn Sie sich darauf verlassen und Ihre Kunden nicht bezahlen können weil es halt etwas dauert bis der Staat eine sichere Software rausbringt?

Irgendwas stimmt hier nicht.

5.12.10
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

Stiftung Warentest enthüllt: die geheimen Funktionen des neuen Personalausweises

Na gut, daß der investigative Journalismus von Stiftung Warentest mich darauf gebracht hat.

Der neue Ausweis erlaubt es  - halten Sie den Atem an und erwarten Sie das unvorstellbare:

201011-perso-1.png

Meine Güte: All dies konnte der Polizist mit dem alten Ausweis und dem Werkzeug: "Auge" ja garnicht machen. Und vor allem er konnte die Daten nach der visuellen Datenübertragung ja garnicht löschen. Er hätte sich ja einfach behalten können. ;-)

Meine Güte, was eine Erkenntnis. Danke Stiftung Warentest. Und mit mir andere 58 Nutzer die dies Hilfreich fanden.

201011-perso-2.png

15.11.10
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

"Finger weg vom neuen Perso"- Panikmache in Reinstform

Eins vorne weg: Ich bin kein Freund des neuen Personalausweises (ausser das mir die Grösse besser gefällt) Ich halte Ihn für zu teuer und kann noch nicht erkennen welchen Nutzen er wirklich bringen wird. Aber vielleicht fehlt mir einfach die Weitsicht.

Aber das sich jetzt schon Polizisten hinstellen und und vor den Risiken warnen, kann man nur noch als unangemessene Panikmache bezeichnen.

201011-neuer-personalausweis.jpgIm Kern geht es um das folgenden Problem. Damit der neuer Perser geht braucht man ein Lesegerät. Die werden in einer Basis / Standard / Komfortvariante angeboten. Die billigsten Variante ist die Basisvariante die allerdings keine Tastatur zur Eingabe der PIN hat. Bei den andereren Geräte ist eine Tastatur dabei.

Jetzt muss man natürlich um den Ausweis digital nutzen zu können auch beim Basisgerät irgendwo die PIN eingeben und das geschieht dann über den angeschlossenen Computer.

Und nur dann ist es möglich das ein INFIZIERTER PC die PIN mitlesen könnte wenn er sich einen Virus eingefangen hat der die Tastatureingaben aufzeichnet.

Es gibt Stand heute keinen erfolgreichen Angriff auf den Ausweis selbst und auch die Lesegeräte sind sicher. Somit ist der Ausweis als sicher zu bezeichnen. Alles andere ist unredlich

4.11.10
Weitere Beiträge zu: Personalausweis  

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License