Beiträge zu dem Tag: “VDS”

Staatstrojaner und VDS

Der eine geht der andere kommt (vorläufig)

Wieder einmal haben die Gerichte erwartbar ein Gesetz gekippt (Spiegel.de):

Die deutsche Regelung zur Vorratsdatenspeicherung ist mit EU-Recht nicht vereinbar. Telekommunikationsunternehmen können deshalb nicht verpflichtet werden, ab dem 1. Juli die Telefon- und Internetverbindungsdaten aller Bürger mehrere Wochen lang speichern zu müssen, hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) NRW mit Sitz in Münster in einem Beschluss vom Donnerstag entschieden.

Dafür soll jetzt die Handyüberwachung verschärft werden

Staatliche Hacker sollen Schadsoftware auf die Smartphones, Tablets und Computer Verdächtiger aufspielen - und dadurch mitlesen, mithören, Daten kopieren können.

Das Sicherheitslücken von staatlichen Behörden geschlossen und nicht ausgenutzt gehören hat man gerade erst wieder bei WannaCry gesehen.

Mal sehen ob das Bundesverfassungsgericht das wieder abweist.

22.6.17
Weitere Beiträge zu: VDS   Staatstrojaner  

Nutzung der Vorratsdaten wird ausgeweitet

Am Anfang wurde uns hoch und heilig versprochen das die Vorratsdatenspeicherung nur für schwerste Straftaten wir Terrorismus und Mord ausgenutzt werden sollte.

Und jetzt soll sie auf einmal auch bei Einbrüchen verwendet werden.

Warum das etwas bringen soll verstehe ich nicht. Das erreicht doch nur das sich Einbrecher bevor sie in das “Zielgebiet” gehen die Telefone abschalten und Walky Talkies verwenden.

Aber wir haben ja nichts zu verbergen denn wir brechen ja nicht ein.

Mal sehen was als nächstes kommt und wann falsch parken dran ist.

Ach und hier geht es zur Initiative gegen Vorratsdatenspeicherung

11.5.17
Weitere Beiträge zu: VDS  

Wenn die NSA schon keine Daten sicher verwahren kann

dann werden es die deutschen Geheimdienste mit Sicherheit nicht hin bekommen.

Dem NSA sind 500 Millionen geheime Seiten verloren gegangen. Und die wissen noch nicht mal was mit den Geheimnissen passiert ist.

Fifty terabytes is equivalent to 50,000 gigabytes. One gigabyte can contain 10,000 pages of documents, the department estimated.

Warum glauben wir das es der BND besser hin bekommt?

Die neuen BND Gesetze sind eine unverantwortliche nachträgliche Legitimierung von Rechtsverstößen in der Vergangenheit und gehören verhindert.

21.10.16
Weitere Beiträge zu: VDS  

Uppps, falsch überwacht

Wenn man nichts zu verbergen hat dann schadet einem die Vorratsdatenspeicherung auch nicht.

Ja, ja… Das werden Sie die Betroffenen in England auch gesagt haben die aufgrund von “Fehlern” bei der Überwachung verhaftet oder durchsucht worden sind.

Seventeen people were wrongly arrested or had their homes searched without cause because of mistakes made in acquiring communications data last year

Aber das ist ja England, das kann in Deutschland nicht passieren.

10.9.16
Weitere Beiträge zu: VDS   Überwachung  

Und wieder: VDS ist sinnlos

Wie der pawlowsche Hund fallen unsere Politiker wieder in den Trott nach mehr Überwachung zurück.

Dabei würde mal wieder ein Blick nach Frankreich helfen. Trotz Vorratsdatenspeicherung und sogar Fußfessel kann der Staat nicht verhindern das bekannte Personen einen Terroranschlag durchführen. (tagesschau.de)

Wieder ist Frankreich von einem Terroranschlag erschüttert worden: Zwei Angreifer drangen in der Normandie in eine Kirche ein und töteten den Priester. Gegen einen der beiden lief bereits ein Terrorverfahren. Er trug eine elektronische Fußfessel.

Wir brauchen nicht mehr Daten und Gesetze. Wir brauchen einfach nur mehr gut ausgestattete und ausgebildete Polizisten.

27.7.16
Weitere Beiträge zu: VDS   Überwachung  

"Wir" sind wirklich doof

und mit “wir” meine ich das deutsche Volk. Da wird uns seit Jahren weisgemacht das wir eine Vorratsdatenspeicherung brauchen. Und bisher ist es der Mehrheit der Bevölkerung noch gar nicht aufgefallen, dass diese gegen wirkliche Terroristen nicht wirkt. Schon seit Jahren ist bekannt das man Prepaid Karten anonym kaufen kann. Das ist Gesetzeslage.

Und jetzt wird uns still und heimlich verkauft das man ab sofort einen Ausweis vorlegen muss wenn man eine Prepaid Karte kauft.

Auf diese Weise soll die Vorbereitung von Terroranschlägen oder auch anderer schwerer Straftaten, wie im Bereich der Organisierten Kriminalität, erschwert werden.

Und es gibt keine substantielle politische Partei die auf diesen Webfehler hinweist?

Wir haben wirklich genau die Regierung bekommen die wir als Volk verdient haben.

28.5.16
Weitere Beiträge zu: Überwachung   VDS  

Vorratsdatenspeicherung muss verhindert werden

Wieder ein schöner Beweis warum wir jedwedige Form von Überwachung und Vorratsdatenspeicherung verhindern müssen.

Die Begründung für die Einführung ist immer für jeden verständlich und kurze Zeit später wird die Verwendung der Daten Zug um Zug erweitert bis wir uns wünschen wir hätten es gleich zu Beginn verhindert.

Es überrascht kaum. das die Daten welche die NSA weltweit im Kampf gegen den Terror sammelt nun auch von normalen Behörden innerhalb der USA verwendet werden können.

It’s all another sobering reminder that any powers we grant to the federal government for the purpose of national security will inevitably be used just about everywhere else. And extraordinary powers we grant government in wartime rarely go away once the war is over. And, of course, the nifty thing for government agencies about a “war on terrorism” is that it’s a war that will never formally end.

Hier geht es zur Initiative gegen Vorratsdatenspeicherung

14.3.16
Weitere Beiträge zu: VDS  

Online Durchsuchungen in Clouddatenbeständen

Eine interessante Frage wird hier aufgeworfen.

Stellen wir uns mal vor man findet nach einem Anschlag einen PC auf dem Dateien abgespeichert sind.

Wann kommen die ersten Politiker auf die Idee Cloudanbieter wie Google, T-Online, Web.de oder ähnliche zu verpflichten Ihre gesamten Datenbestände nach weiteren Kopien dieser Dokumente zu durchsuchen?

Dann könnte man doch schnell Komplizen finden welche diese Dokumente auch in Ihren Daten haben.

Oder noch einfacher Web.de muß einfach alle Nutzer melden die “Selektoren” in Ihren Mailfiles haben.

Coole Idee oder?

16.1.16
Weitere Beiträge zu: VDS  

Eine Polizeikamera an jede Haustür

würde auch helfen Einbrüche zu verhindern. Aus einem gutem Beitrag in der Zeit

Die Polizei könnte mit solchen Kameras jederzeit nachvollziehen, wer wann in ein Haus oder in eine Wohnung gegangen ist. Das würde sicher den einen oder anderen Einbrecher abschrecken, und es würde garantiert die Aufklärungsquote verbessern.

Denn

Sicherheit ist nicht das oberste Ziel eines Staates, auch wenn Innenminister das gerne behaupten.

sondern

…gibt es das Grundgesetz, es ist eine Sammlung von Abwehrrechten, mit denen sich die Bürger den Staat vom Leib halten sollen. Und dort steht, die Würde der Menschen zu schützen und zu erhalten, sei die erste Regel

14.1.16
Weitere Beiträge zu: VDS  

Internetkontrolle bedeutet Kontrolle der Gesellschaft

Ein Gruß von George Orwell abgeleitet aus dem Buch 1984. (mit deutschen Untertitel)

Es gibt keinen Unterschied zwischen Freiheiten im Internet und im “normalen” Leben. Wir lassen uns im normalen Leben auch nicht

  • vorschreiben was wir lesen dürfen
  • Wanzen in den Wohnungen installieren

Also dürfen wir auch keine

  • Netzkontrollen
  • Vorratsdatenspeicherung

akzeptieren. Oder fändet es Ihr lustig wenn Euch mit dem Hinweis Kinderpornographie eine Wanze in jeden Raum installiert werden würde? Würde ja auch helfen Kriminelle zu finden.

Überwachung und Einschränkung der Rechte im Internet sind keine “virtuellen “ sondern “REALE” Einschränkungen EURER Rechte. Es gibt nur ein Leben.

Und fangt endlich an verschlüsselt zu kommunizieren.

2.1.16
Weitere Beiträge zu: VDS   Tor  

Verfassungsbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung

Wer hier nicht unterschreibt braucht sich später nicht beschweren.

Vorratsdatenspeicherung ist

  • gefährlich, denn Du hast was zu verbergen
  • sinnlos, denn es gibt keine belastbaren Argumente das sie gegen irgendwas hilft
19.12.15
Weitere Beiträge zu: VDS   Überwachung  

Der BND hat Gesetze gebrochen

nur fürs Protokoll, falls mal wieder jemand von dem unberechtigten Misstrauen und fehlendem Vertrauen gegenüber unseren Geheimdiensten faselt.

Die Geheimdienstkontrolleure des Bundestags haben dem Bundesnachrichtendienst (BND) schwere Rechtsverstöße vorgeworfen. Der BND habe über Jahre unrechtmäßig Ziele in EU- und Nato-Staaten ausgeforscht, sagte der Vorsitzende des Parlamentsgremiums zur Kontrolle der Geheimdienste (PKG), André Hahn. In Einzelfällen seien auch Daten deutscher Staatsbürger erfasst worden, sagte der Politiker der Partei Die Linke. Das Kontrollgremium habe von all dem viel zu spät erfahren.

Das das vollkommene Versagen des Bundeskanzleramtes als Kontrollbehörde keine personellen Konsequenzen hat überrascht da eigentlich nicht mehr.

Und das dies an das Tageslicht gekommen ist haben wir einzig und alleine Edward Snowden zu danken.

17.12.15
Weitere Beiträge zu: VDS   Überwachung   Prism  

Massenüberwachung hilft nicht

Wieder einmal müssen wir einen Anschlag betrauern der eigentlich durch die Massenüberwachung hätte verhindert werden sollen. Und wieder einmal scheint es an der ganz normalen Basisarbeit von Polizei und Geheimdiensten gescheitert sein.

Einer der Hauptattentäter der Massenschießerei in San Bernandio war den Behörden bekannt

Yet Farook himself had talked by phone and on social media with more than one person being investigated for terrorism, law enforcement officials said. The communications were “soft connections” in that they weren’t frequent, one law enforcement official said. It had been a few months since Farook’s last back-and-forth with these people, who officials said were not considered high priority.

Wir haben erst einmal genug Daten. Wir müssen nur mehr Geld ausgeben diese auszuwerten.

5.12.15
Weitere Beiträge zu: Überwachung   VDS  

Öttinger = Peinlichkeit

Eigentlich habe ich für so einen Quatsch momentan keinen Freiraum aber der Herr Öttinger ist ja wohl die Spitze der Peinlichkeit.

Ob Propaganda oder Angriffspläne: Der sogenannte Islamische Staat und andere islamistische Gruppen nutzen das Internet intensiv, auch zum verschlüsselten Informationsaustausch. […] Notwendig seien daher eine bessere Überwachung und eine akribische Analyse der digitalen Kommunikation islamistischer Terroristen. Gerade wir in Deutschland sollten endlich unser Grundmisstrauen gegenüber Geheimdiensten ablegen

Hallo??? Gerade wir Deutschen haben wohl allen Grund gegenüber rechtswidrigen Aktivitäten unsere Geheimdienste gegenüber misstrauisch zu sein. Es ist ja nicht so das es da nicht den einen oder anderen berechtigten Verdacht gäbe.

Und vielleicht sollten wir mal anstatt dauernd im virtuellen Raum zu suchen die bekannten Straftäter besser suchen die wir schon kennen. Wenn das stimmt was der Spiegel da schreibt:

Schon Monate vor den Anschlägen von Paris wird der Belgier Abdelhamid Abaaoud in Abwesenheit zu 20 Jahren Haft verurteilt. Was das Gericht in seiner Urteilsschrift dokumentiert, klingt nach den Ereignissen vom 13. November wie eine Prophezeiung des Grauens.

dann scheint es mir das die ganz normale Basisarbeit von Polizei und Geheimdiensten gescheitert ist.

28.11.15
Weitere Beiträge zu: Überwachung   VDS  

Kindischer Mist

Besser kann man die Vorratsdatenspeicherung mit der anlasslosen Massenüberwachung nicht bezeichnen als es Duncan Campbell getan hat

Die Argumente gegen Verschlüsselung sind kindisch und kommen nur aus Kindermund […] Politiker träumen von magischen Geräten, die gegen alle Feinde geschützt sind, aber der Regierung offen stehen. Es sind ausschließlich Politiker, die solchen kindischen Mist verzapfen. Es wäre Magie. Es ist unmöglich.

Amen.

23.11.15
Weitere Beiträge zu: Überwachung   VDS  

Error 404: Grundrechte not found

Was für ein Zufall. Error 404 bedeutet bei Webservern das eine Seite nicht gefunden worden ist.

404 Abgeordnete haben heute ohne einen Bezug zur Realität und Sachverstand der Vorratsdatenspeicherung zugestimmt. Und es gibt wenige die ernsthafte Wetten annehmen das dieses Gesetzt Bestand vor den deutschen oder europäischen Verfassungsgerichten haben wird.

Was für ein trauriger Tag für die Demokratie.

Bundestag VDS Error 404
15.10.15
Weitere Beiträge zu: VDS  

Rechtswidrige Anfragen bei Posteo

Ihr braucht noch einen weiteren Grund warum die Vorratsdatenspeicherung zu verhindern ist?

Dann solltet Ich Euch mal den Transparenzbericht von Posteo ‘reinziehen. Er ist nicht lang und gut zu lesen.

Es werden alle Behördenanfragen (22 an der Zahl) an Posteo aus 2014 analysiert und es wird gezeigt wie häufig die Anfragen formal korrekt und rechtswidrig (17) waren.

Dabei zeigen sich gravierende Fälle von rechtswidriger und unsichere Übertragung sensibler Daten und rechtswidrigen Anfragen zu dynamischen IP-Adressen.

Das nur mal so an alle Vertreter der Fraktion “Der Staat wird sich schon korrekt verhalten.”

Ich persönliche finde ja eine Anfrage von einer privaten Mailaddresse “@online.de” eigentlich am amüsantesten.

Posteo Transparenzbericht

28.8.15
Weitere Beiträge zu: VDS  

Wenn staatlicher Glaube Deine Rechte einschränkt

Ich höre immer wieder die Frage:

Ich habe doch nichts zu verbergen. Warum sollte mich die Überwachung stören?

Unabhängig von dieser Antwort möchte ich euch mal Hintergründer der amerikanischen Noflight Liste ans Herz legen. Wer auf diese Liste gerät darf keine Flugzeuge betreten die auf amerikanischem Boden landen.

Warum ist das für uns “wichtig”? Dort haben unbescholtene Bürger sich nichts dabei gedacht wenn Ihre Daten durch den Staat ausgewertet werden. Das Zusammenfügen dieser vielleicht unkritischen Daten in einen gemeinsamen Kontext führt sie dann allerdings auf eine Liste, auf der man nicht sein möchte.

Das kann uns in Deutschland auch passieren.

Das US Justizministerium hat jetzt zugegeben, das man mit dem Bann der Noflight Liste schon versehen wird, wenn die Regierung “glaubt” das man eine Gefahr darstellen könnte.

The Justice Department said it must meet a standard of “reasonable suspicion” that a blacklisted individual poses a threat, a step below probable cause.

Noch mal deutlich: Du kannst als unbescholtener Bürger ohne Vorstrafen auf dieser schwarzen Liste geraten weil ein geheimer Prozess vorhersagt das eine Wahrscheinlichkeit existiert das du einen Terroranschlag verüben könntest.

Wir müssen in Deutschland verhindern das so etwas überhaupt denkbar ist in dem wir diese Daten gar nicht ersten sammeln lassen.

Vorratsdaten

22.8.15
Weitere Beiträge zu: VDS  

Der Vorratsdatenzombie

Irgendwas verstehe ich nicht. In Frankreich gibt es seit Jahren eine Vorratsdatenspeicherung. Inzwischen ist klar das es den französischen Sicherheitsbehörden nicht an Informationen gemangelt hat. Einfach gesprochen: Man kannte die Täter aber man hatte nicht genug Leute um die Täter auch zu überwachen (z.B. hier)

Im Fall der Brüder Kouachi hat sich nämlich gezeigt, dass sich terroristische Schläfer jahrelang ruhig verhalten können, um so die zuständigen Beamten zu täuschen. Vor allem aber sind die französischen Sicherheitsbehörden überfordert von der Zahl der potenziell gefährlichen Sympathisanten des radikalen Islamismus.

Und weiter:

Sicherheitsexperten wie der Gründer der Sondereinheit GIGN, Christian Prouteau, bedauern in diesem Zusammenhang den Mangel an Mitteln und Personal. Dieser führe leider dazu, dass bei der Überwachung Prioritäten gesetzt würden, und derzeit gelte das Augenmerk vor allem den aus Syrien heimkehrenden Jihadisten, die als besonders schwere Bedrohung eingestuft werden.

Und trotzdem fordert unsere Regierung wieder die Einführung der Vorratsdatenspeicherung

Die Kanzlerin forderte nach der Anschlagsserie einen neuen Anlauf der EU zur Speicherung von Telefon- und Internetdaten. Es müsse auf die schnelle Vorlage einer überarbeiteten EU-Richtlinie gedrungen werden, sagte Merkel in einer Regierungserklärung im Bundestag. Diese müsse dann möglichst bald in neues Recht umgesetzt werden.

Müsste man nicht erst einmal die Personaldecke der Sicherheitsbehörden aufstocken? Ach ja, das kostet ja Geld und könnte sofort angegangen werden. Stattdessen verweisen wir mal auf die EU. Dann kann man ja weiter abwarten.

Es gibt keine Nachweise das dieses Instrument irgendetwas bringt und es gibt viele Juristen die das Urteil des EuGH so auslegen das man die Vorratsdatenspeicherung kaum noch legal einführen kann.

Das ist doch pure Volksverdummung.

Beagle Vorratsdatenspeicherung

18.1.15
Weitere Beiträge zu: VDS  

Und täglich grüßt der Murmel-Uhl

Also schändlicher kann man die tragisches Ereignisse in Paris wohl kaum für seine sinnlosen politischen Forderungen ausnutzen. Die CSU und der “Vorratsdatenspeicherungs-Abgeordnete Uhl” fordern

Die Vorratsdatenspeicherung sei ein unerlässliches Ermittlungsinstrument, um Anschläge wie am Mittwoch in Paris effektiv verhindern zu können. […] Wollen wir wirklich die Daten von Terroristen und Kriminellen schützen oder wollen wir die Bürger in Deutschland schützen?», fragte der Innenexperte Hans-Peter Uhl.

Aber anscheinen beweist ja gerade dieser Fall wie wenig die Vorratsdatenspeicherung gegen solche tragischen Anschläge helfen kann. Frankreich hat nämlich die Vorratsdatenspeicherung

Am 25. Februar (2011) ist in Frankreich das Gesetz (eigentlich: Dekret) zur Umsetzung der Vorratsdatenspeicherungs-Richtlinie der EU beschlossen worden, die Veröffentlichung im Amtsblatt erfolgte am 1. März.

Meine Güte was für ein Populismus.

9.1.15
Weitere Beiträge zu: VDS   Uhl  

Bundestag reduziert die Fristen der internen Datenspeicherung

Das folgende Zitat ist zwar aus dem Kontext gerissen aber trifft den Nagel auf den Kopf

Insgesamt haben wir aber bei der Sensibilisierung für Datenschutzbelange auch als Parlament noch einiges aufzuholen.

Leider geht es nicht um die Vorratsdatenspeicherung und Überwachung der Bürger sondern nur um die persönliche Betroffenheit der Abgeordneten. Die haben nämlich erzürnt festgestellt das Ihre eigene Internetnutzung relative lange aufbewahrt wird

Das geht natürlich gar nicht. > Ich begrüße, dass die Fristen verkürzt und die Datensicherung individualisiert werden soll”, sagte Steffi Lemke, grüne Obfrau in der IuK-Kommission.

Warum sind eigentlich die Abgeordneten so empfindlich. Haben die doch etwas zu verbergen?

6.6.14
Weitere Beiträge zu: VDS   Bundestag  

Innenminister: Prism ist maßlos, aber bei uns wird das toll

Finde den Fehler

Der Herr Innenminister:

Wenn zwei Drittel dessen, was Edward Snowden vorträgt oder was unter Berufung auf ihn als Quelle vorgetragen wird, stimmen, dann komme ich zu dem Schluss: Die USA handeln ohne Maß.

und dann:

Wir brauchen die zeitlich begrenzte [verdachtsunabhängige] Speicherung von Verbindungsdaten für die Bekämpfung schwerster Verbrechen.

Ich kenne nur eine Studie des Justizministeriums die ergeben hat:

Die Vorratsdatenspeicherung führt nachweislich nicht zu höheren Aufklärungsquoten bei schweren Verbrechen.

Bitte wiederholen: Nur Daten die nicht gespeichert sind werden nicht missbraucht.

7.4.14
Weitere Beiträge zu: VDS   Prism  

Gut das wir so klasse Richter haben

die so richtig viel Ahnung von IT haben wie man gerade bei der Redtube Ermittlungen sehen kann

Denn das Gutachten sagt nichts darüber, woher die IP-Adressen kommen oder wie Gladii arbeitet.

und ist ja auch beruhigend zu wissen das diese gut ausgebildeten Richter das letzte Bollwerk vor der Nutzung der gespeicherten Daten sind



20.1.14
Weitere Beiträge zu: VDS   Datenschutz  

...Kontrolle ist besser

Unsere Politiker erzählen ja immer das unsere Executive ja nieeemals etwas Unerlaubtes mit unseren Daten machen würde. Wir sollten einfach vertrauen. Sie würden auch nieeemals unerlaubt Mobilfunkdaten abhöhren. Neiiin....

Es wird festgestellt, dass der Beschluss des Amtsgerichts Dresden vom 25.02.2011, 270 Gs 711/11, rechtswidrig ist. Die aufgrund dieses Beschlusses erhobenen Daten sind zu löschen.

Es wird festgestellt, dass die Erhebung und Speicherung der Telekommunikationsverkehrsdaten und der Bestandsdaten des Betroffenen durch das Landeskriminalamt Sachsen auf der Grundlage der Anordnung des Amtsgerichts Dresden, erlassen mit Beschluss vom 25.02.2011 (207 Gs 711/11), rechtswidrig war.

23.4.13
Weitere Beiträge zu: VDS  

Hacken für Spacken - Neues aus der Anstalt

Zum Thema Vorratsdatenspeicherung und Staatstrojaner

201304-hacken-fuer-spacken.png


 

15.4.13
Weitere Beiträge zu: VDS   Staatstrojaner  

CCC Kongress: Enemies of the State [29C3]

Jeder der glaubt "Ich habe nichts zu verbergen" sollte sich das unbedingt an sehen. Wie aus einer der stärksten Demokratien ein Überwachungsstaat werden konnte und kafkaeske Lebenssituationen erzeugt. Eines der stärksten Argumente gegen jede Vorratsdatenspeicherung oder unkontrollierte Datensammlungssysteme.

In einem Überwachungsstaat ist jeder verdächtig und ein Überwachungstaat verwendet beliebige Daten aus dem Kontext gerissen um sie gegen unliebsame Menschen zu verwenden.

Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety.
- Richard Jackson, Benjamin Franklin
 

201301-enemy-of-state.png
 

22.1.13
Weitere Beiträge zu: 29c3   VDS  

CCC Kongress: Not my department [29c3]

"Not my department" - Das ist nicht meine Baustelle, das geht mich nichts an. Ein extrem beeindruckender Vortrag mit einem Aufruf den erkennbaren Ansätzen einer Überwachungsgesellschaft entgegen zu wirken.

Apfelbaum zeigt sehr deutlich auf das das, was die NSA macht nicht nur wichtig ist für die USA. Es ist essentiell für die Informationsverarbeitung der ganzen Welt. Die NSA dürfte theoretisch keine amerikanischen Bürger überwachen (was sie vermutlich tut). In der Konsequenz heißt das aber, dass die gesamte im Aufbau befindliche Infrastruktur gegen uns "Nicht Amerikaner"ausgerichtet ist. Er geht trotz seiner persönlichen Erfahrungen noch davon aus, dass entscheidenden Weichen zu einer totalen Überwachung noch umgestellt werden können. Die Mitarbeit an Opensource Projekten oder das Betreiben eine Tor Relay ist aus seiner Sicht ein Beitrag im Kampf gegen diesen Überwachungsstaat.

Auch wenn ich nicht mit allen vorgetragenen Aspekten übereinstimme so bin ich beeindruckt von seinem Aufruf  für das Recht auf Anonymität und für den Schutz der Personendaten zu kämpfen

Extrem beeindruckend. Sollte sich jeder mal ansehen der sagt: "Ich habe nichts zu verbergen"

201301-not-my-department.png

 

20.1.13
Weitere Beiträge zu: Datenschutz   VDS  

Behind the Great Firewall of China (TED.com)

Ein sehenswerter Vortrag eines chinesischen Bloggers. Welchen Formen von Web 2.0 Anwendungen gibt es in China und welche Auswirkungen haben diese auf die Zensur. Der für mich wichtigste Aufruf am Ende:

We Chinese fight for our fridom, you (the western part) just watch for your bad cats (potential censors )

201207-ted-talks-behind-the-great-firewall-of-china.png


 

30.7.12
Weitere Beiträge zu: VDS  

Bitte 100 mal abschreiben: "Vorratsdatenspeicherung bringt nichts"

Ich weiss solche Fakten werden niemanden stören bei der nächst besten Gelegenheit nach der Vorratsdatenspeicherung zu schreien. Aber eine neue App wie Redphone verschlüsselt die Gespräche zwischen Android Telefonen. Es werden nur die Dümmsten erwischt

201207-redphone.png

 

19.7.12
Weitere Beiträge zu: VDS  

Vorratsdatenspeicherung - den ersten scheint der Webfehler aufzufallen

In einer Anfrage zu den sogenannten "Enkeltrickbetrug in Baden-Württemberg" hat das Innenministerium natürlich mal wieder die Forderung nach einer Grundgesetzkonformen Vorratsdatenspeicherung aufgestellt.

Vor diesem Hintergrund weisen die Staatsanwaltschaften und Polizeidienststellen
des Landes darauf hin, dass zur Verbesserung der Aufklärungsmöglichkeiten ge-
rade in dem angefragten Kriminalitätsbereich eine rechtliche Verpflichtung zur
Speicherung von Verbindungsdaten, die in Einklang mit dem Urteil des Bundes-
verfassungsgerichts zur Vorratsdatenspeicherung steht, erforderlich ist.

Aber dies scheint doch nur begrenzt zu helfen, denn und jetzt bitte festhalten

Der Auslandsbezug der Taten sowie der Umstand, dass für die Taten häufig wechselnde Mobiltelefone mit unter falschen Personalien erworbenen Prepaid-Karten verwendet werden, dürfte auch künftig die Ermittlungen erschweren.

Nein, wirklich, echt. Boah. Das ist ja ganz was Neues. Die Prepaid Karten, die kann man sogar nicht nur unter falschen Personalien erwerben sonder teilweise sogar ganz ohne.

Das ist leider ein alter Hut (z.B. September letzten Jahres beschrieben) und vom c't Magazin schon im März 2010 berichtet.

Aber anstatt sich endlich mal daran zu machen und überhaupt die Vorraussetzungen für eine effektive Vorratsdatenspeicherung zu schaffen gehen 2 Jahre ins Land in denen man einfach sinnlos weiter palavert.

Übrigens: ein nettes Detail in der Anfrage aus Baden Württemberg.

Fragen:

welche Personengruppen (Alter, Geschlecht) von solchem „Enkeltrickbetrug“ in besonderem Maße betroffen sind

Und die Antwort:

Die bisherigen Ermittlungsverfahren belegen jedoch, dass es sich bei den Opfern vorwiegend um
betagte Menschen handelt, wobei der Anteil der Seniorinnen überwiegt.

Na das überrascht mich nicht. Mit Enkeln kann man wohl nur Senioren reinlegen.

29.5.12
Weitere Beiträge zu: VDS  

BKA Logik bei der Vorratsdatenspeicherung

Das BKA hat eine Untersuchung zum "Stand der statistischen Datenerhebung im BKA zu den Auswirkungen des Urteils des Bundesverfassungsgerichts zu Mindestspeicherfristen“ veröffentlicht. Gefordert wird  ja eine Vorratsdatenspeicherung auf 6 Monate für Telefon und Internetverkehr.

In dem einjährigen Erhebungszeitraum von März 2010 bis April 2011 wurden 5082 Auskunftsersuchen erfasst. 90% der Anfragen galten der Ermittlung eines Benutzers hinter einer IP Adresse. Telefon scheint nicht wichtig zu sein. Könnte man also auch weg fallen lassen. Warum Daten speichern die die Polizeibehörden eh nicht interessiert?

Dann betrachten wir mal die 4584 Anfragen zu Kundendaten hinter IP Adressen. Vielleicht sollten sich die Polizeibehörden mal mit normalen Werkzeugen wie Tor befassen. Wenn ein Krimineller so doof ist solche Technologien nicht zu benutzen wird das mit Sicherheit nicht sein einziger Fehler sein. Und gerade die 70% der Fälle von Computerbetrug und Kinderpornografie werden solche Mittel kennen.

Wenn man also feststellt das hauptsächlich Internetzugangsdaten angefragt werden von den zu erwarten ist das sie nicht die richtigen Ergebnisse liefern kann man das ganze auch bleiben lassen.

Ein derartiger Eingriff in die Privatsphäre aller Bürger sollte schon mehr bringen als einen gelegentlichen Zufallstreffer.

Ach so und besonders putzig fand ich diese Schlussfolgerung: All diese Fälle konnten nicht gelöst werden weil es keine Auskunft gab. Sonst wären sie auf jeden Fall gelöst worden. Ganz sicher....
201202-bka-statistik.png
pdf

 

7.2.12
Weitere Beiträge zu: VDS  

The Answer to Violence is even More Democracy

Diese Ansprache ist zwar schon älter aber ich finde sie doch recht beindruckend. Ich wünschte mir das unsere politische Klasse auch mal etwas mehr "Leadership" zeigen würde und nicht immer sofort der "Vorratsdatenspeicherung" ruft wenn irgendwo etwas passiert.

201201-leadership-norway.png

 

11.1.12
Weitere Beiträge zu: VDS  

Sachsen dreht frei

Für alle die glauben, das sich unsere Staatsorgane schon auf jeden Fall an die Gesetze halten und ein Mistrauen gegen Datensammelwut nicht notwendig ist.

201201-sachsen-dreht-frei.png

 

1.1.12
Weitere Beiträge zu: VDS  

Das Tor Netzwerk und Angriffe von Regierungen

Ein super Vortrag über Tor. An der einen oder anderen Stelle etwas technisch aber es zeigt den Beitrag dieses Anonymisierungsnetzwerks für den freien Zugang zu Informationen in totalitären Staaten. Vergangen Stationen des Hase und Igel Rennens und was sich Staaten wie Iran und China alles einfallen lassen um Ihre Bürger zu überwachen.

Endet mit einem tollen Plädoyer gegen jede von Überwachung und Vorratsdatenspeicherung auch in demokratischen Staaten und nennt die Namen von Firmen die diese Unrechtsstaaten mit Technologien unterstützen.

2012-28C3-tor.png

29.12.11
Weitere Beiträge zu: Tor   VDS   Überwachung  

Ups - beinahe hätte Herr Minister Friedrich noch was vergessen

Über die ganzen Fahndungspannen der Strafverfolger bei der Verfolgung der rechtsradikalen Terrorzelle hätte Herr Friedrich beinahe vergessen noch mal die Vorratsdatenspeicherung zu fordern. So nach dem Motto: "Ach und bevor ich es vergessen: wir brauchen die Vorratsdatenspeicherung"

Friedrich: Die Vorratsdatenspeicherung ist keine fixe Idee von Sicherheitsfanatikern. Es ist vielmehr ein wichtiges Instrument im Kampf gegen Terroristen und Schwerverbrecher. Sowohl beim Aufspüren islamistischer Zellen als eben auch hier bei der Zwickauer Zelle zeigt sich die Notwendigkeit der Vorratsdatenspeicherung.
Alle Verdächtigen verwendeten Laptops und Handys. Ihre Telekommunikationsdaten könnten sehr aufschlussreich sein: Mit wem haben beispielsweise die beiden Terrorverdächtigen Böhnhardt und Mundlos von ihrem Wohnmobil aus telefoniert? Die Antwort auf diese Frage ist doch hier von großer Bedeutung.

Wenn die Zwickauer Zelle eins zeigt: Bei vernünftiger Polizeiarbeit ist eine Vorratsdatenspeicherung unnötig. Ohne die ganzen Pannen hätte man ganz normal abhören können. Aber weil "es nicht optimal lief" braucht er jetzt die Vorratsdaten um die Fehler auszubügeln.

Und Kriminelle die es schaffen über Jahre im Untergrund zu leben werden auch ganz artig einen Festnetzanschluß haben der sich über Jahre nicht ändern. Auf keinen Fall werden die zu wechselnden Prepaid Karten greifen. Nein. Das kann auch nur jemand glauben der so viel Ahnung wie der bayrische LKA Chef hat. Ja Ja. unsere bayrischen Minister sind schon von der exquisiten Sorte.

Ganz großes Kino.

27.11.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Nur Senden - aber nicht speichern. Ja, ja und bald kommt der Nikolaus

Na wenn die Leitung unserer Kriminalbehörden alle so ein modernes Verständniss von EDV haben dann überrascht mich nichts mehr.

Der Trojaner der in Bayern eingesetzt wurde hat ja Bildschirmscreenshots über einen amerikanischen Server versendet. Aber das sei ja kein Problem sagt LKA-Präsident Dathe.

Ich kann Sie beruhigen, in den USA wurde nichts gespeichert, die Server dort haben nur Daten weitergeleitet

Wer so was sagt glaubt auch noch an das Christkind und ist offensichtlich nicht ausgebildet genug, um beim Thema IT Datenschutz mitzureden.

 

24.11.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Die Zeiteinheit "ein Uhl"

201111-ein-uhl.png
 

17.11.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Na geht doch - her mit der Vorratsdatenspeicherung gegen Neonazis

Eigentlich hat es recht lange gedauert. Erst nach ein paar Tagen kam die übliche Forderung nach einer Einführung der Vorratsdatenspeicherung. Herr Uhl hat sich endlich ein Herz gefaßt diese sinnlose Forderung wieder auf den Tisch zu bringen.

"Wer sich jetzt noch gegen die Vorratsdatenspeicherung wehrt, hat die Bedrohungslage nicht verstanden", sagte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Hans-Peter Uhl, der FTD.

Also warum sollen Leute die es über Jahre hinweg geschafft haben sich im Untergrund aufzuhalten, falsche Papiere haben so dumm sein sich über ein Telefonanschluß zu verraten. Einen Hinweis warum die Vorratsdatenspeicherung geholfen hätte konnte ich nicht finden.

17.11.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Vom Mythos "rechtsfreier Raum Internet"

Manche unserer Politiker und Strafverfolger rufen ja immer wieder nach einer Vorratsdatenspeicherung um den "rechtsfreien Raum Internet" zu verhindern. Die letzte polizeiliche Kriminalstatistik PKS 2010 zeigt mal wieder recht deutlich, daß hier mit wenig Bezug zur Realität diskutiert wird. Folgende Aussagen sind dort enthalten:

Aufklärungsquote insgesamt  57%    (Seite 27)
Auklärungsqote bei Tatmittel Internet 71% (Seite 255)
davon 80,6% Betrugsdelikte

Also: Die Aufklärungsquote im Internet ist deutlich höher als für den Rest und würde mit 80% Betrugsdelikten sowiso nicht von einer Vorratsdatenspeicherung profitieren, da diese ja für Schwerstkriminalität reserviert ist.

201111-mythos-rechtsfreier-raum.png.

 

12.11.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Modeerscheinung Freiheitsrechte

Ist zwar schon etwas älter aber scheint aktueller den je.

Siegfried Kauder:

Es ist Mode geworden, die Freiheitsrechte des Bürgers in den Vordergrund zu stellen.

201110-mode-freiheit.pngVorsitzender des Rechtsauschusses. Einfach klasse.

19.10.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Bitte, bitte lass diesen Staatstrojaner eine Ente sein

Der Chaos Computer Club CCC hat gemeldet im Besitz einen Bundestrojaners zu sein und hat eine detailierte Analyse veröffentlicht.

Ich glaube und hoffe das dies nicht ein wirklicher "Bundestrojaner" ist.

Warum? Ganz einfach: Ich hoffe das unsere Behörden einfach nicht so beschäuert sind daß sie

  • einen Trojaner bauen der über das verfassungsgemäß Erlaubte hinausgeht
  • glauben richtig gefährlich Terroristen würden über Skype telefonieren
  • annehmen richtig gefährliche Menschen würden nur MS Windows verwenden
  • alle Daten über einen Server in den USA leiten

Nein. So doof können die nicht sein. Hoffentlich stellt sich noch raus das dies nicht wirklich ein Produkt deutscher Strafverfolgungsbehörden ist. Hier eine recht verständliche Erklärung der ganzen Sache.

201110-ccc.png

9.10.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Bitte wiederholen Sie: Vorratsdatenspeicherung ist sinnlos.

Da werden Terrorverdächtige durch Hinweise von aufmerksamen Bürger oder Unternehmern gefaßt und prompt kommt wieder die Forderung nach Vorratsdatenspeicherung. Was für ein sinnloses Getöse.

Dabei ist Sie wirklich vollkommen sinnlos. Total. Nur wirkliche Deppen würden sich dadurch erwischen lassen.

Warum? Ganz einfach.

Prepaidkarten. Beim Kauf einer Prepaidkarte muß man sich nämlich garnicht ausweisen. Einfach so.

§ 95 Abs. 4 TKG

(4) Der Diensteanbieter kann im Zusammenhang mit dem Begründen und dem Ändern des Vertragsverhältnisses sowie dem Erbringen von Telekommunikationsdiensten die Vorlage eines amtlichen Ausweises verlangen, wenn dies zur Überprüfung der Angaben des Teilnehmers erforderlich ist. Er kann von dem Ausweis eine Kopie erstellen. Die Kopie ist vom Diensteanbieter unverzüglich nach Feststellung der für den Vertragsabschluss erforderlichen Angaben des Teilnehmers zu vernichten. Andere als die nach Absatz 1 zulässigen Daten darf der Diensteanbieter dabei nicht verwenden.

Eine Kann Vorschrift. Keine Pflicht.

Welcher Terrorist der noch alle Sinne beisammen hat wird ernsthaft noch ein normales Handy verwenden? Wirklich nur einer der die letzten 20 Jahre in einer Höhle in Afghanistan verbracht hat.

9.9.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Unser Herr Ziercke macht uns den Cato Censorius

nur das Herr Zierke nicht von der Zerstörung Kathargos spricht sondern gebetsmühlenartig den sinnlosen Satz: 

...die Vorratsdatenspeicherung. Hier haben wir eine Sicherheitslücke, die dringend geschlossen werden muss.

wiederhohlt. (z.B. hier) Er hat zwar keinerlei Fakten die dafür sprechen aber was soll es - irgendwann werden es die Leute schon glauben.

Da ist es auch egal das es schon eine Untersuchung des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages gibt, die relativ eindeutig keinen Zusammenhang zwischen der zeitweise vorhandenen Vorratsdatenspeicherung und der Aufklärungsquote erkennt. Und das sowohl in Deutschland als auch europaweit.

201109-aufklaerungsquote-vorratsdatnspeicherung.png

5.9.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Vorratsdatenspeicherung - nie war sie so sinnlos wie heute

Wenn es nicht so traurig wäre ....

Da passiert irgendwo auf der Welt ein verabscheuungswürdiger Terroranschlag und egal wer und warum in Deutschland kommt wieder die Forderung nach der Vorratsdatenspeicherung. Diesmal vom innenpolitischen Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag Hans-Peter Uhl in der Passauer Neuen Presse

"Im Vorfeld muss die Überwachung von Internetverkehr und Telefongesprächen möglich sein. Nur wenn die Ermittler die Kommunikation bei der Planung von Anschlägen verfolgen können, können sie solche Taten vereiteln und Menschen schützen."

Das bedeutet: nur wenn wir jeden einzelnen Bürger komplett überwachen können wir verhindern das keiner unserer 82 Mio Mitbürger eine solche Tat begeht: Den Du bist Terrorist

201107-du-bist-terrorist.png

alexanderlehmann on Vimeo.

Einzig allein einige bei der Polizei scheinen noch nicht ganz kopflos zu agieren. Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt:

Wir müssen akzeptieren, dass das Ausrasten einzelner Verrückter nicht zu verhindern ist.

Ach und übrigens. In Norwegen ist die Vorratsdatenspeicherung seit April beschlossene Sache

25.7.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Unsere bayrischen Ritter gegen das böse Internet

Unser nicht mehr ganz so neuer Innenminister hat ja schon direkt bei seiner Amtseinführung gezeigt das er bei der intellektuellen Leistungsfähigkeit auf gleichem Niveau wie seine Parteikollegin Frau Ministerin Aigner spielen möchte.

Jetzt begibt er sich auch in noch auf dieselbe Spielwiese:

Dem Schutz des Bürgers vor den Gefahren aus dem Internet

Und wie seine bayrische Kollegin kommt er gleich mit ganz großem Kino.

Friedrich warnte vor den Konsequenzen für das Internet. Halte dieser Trend an, könnte das Internet so unsicher werden, dass es unbrauchbar werde, sagte er.

Um dann natürlich sofort nach dem schweizer Taschenmesser des Rechtsstaates zu rufen: Der Vorratsdatenspeicherung. Und ignoriert dabei mal eben eine Kernforderung der Verfassungsrichter (stern.de)

Zudem erlegten die Richter dem Gesetzgeber auf, dass die Daten bei einer Neufassung der Bestimmungen nur beim Verdacht auf schwere Straftaten oder zur Abwehr einer Gefahr für Leib und Leben von den Sicherheitsbehörden abgerufen werden dürfen.

Wenn jetzt schon ein Betrug bei ebay zum Abruf der Daten führen könnte kann ich den Bezug zu einer schweren Straftat nicht ganz nachvollziehen.

Aber gut das wir zu unseren Hamburger Datenschutzinkompetenzzentrum jetzt auch ein süddeutsches Gegengewicht bekommen

20.5.11
Weitere Beiträge zu: VDS  

Jetzt war die Vorratsdatenspeicherung auch noch sinnlos :-(

Unser lieber Staat ist ja der Meinung das man alle Telekomunikationsdaten speichern muss um vielleicht irgendwann mal feststellen zu können von welchem Anschluss ein Anschlag geplant worden ist. (Vorratsdatenspeicherung). Denn wir sind ja alle potentielle Terroristen.

Das hat sich entgegen landläufiger Meinung auch nicht durch das letzte Urteil aus Karlsruhe geändert.

Gestern habe ich eine etwas ältere Aufzeichnung vom ct' Magazin gesehen und da bin ich ja aus meiner Hängematte gefallen.

Ich kann eine Handykarte registrieren ohne das man meine Identität geprüft hat

Natürlich ist es lustig wenn man einen Dobermann als Händybesitzer anmelden kann.

Aber:

  • 201003-SIM_cards.jpgjemand meldet eine Händy auf Ihren Namen and und macht einen Bombenalarm davon. Den SEK Besuch werden Sie nicht lustig finden.
  • Stalker können unerkannt Ihre Opfer verfolgen
  • Terroristen können unerkannt Ihre Attentate planen.

Es gibt natürlich viele Gründe warum die Billiganbieter / Discouter das nicht in den Griff bekommen. Aber der Skandal ist: Die Kontrollbehörde weiss das und tut nix. Seit 2008 kennt die Bundesnetzagentur diese Sicherheitslücke und hat keinerlei Sanktionen verhängt.

Das heist es werden nur die normalen "doofen" Bürger überwacht. Und den Kriminellen / Terroristen denen das Gesetzt angeblich gelten soll ist Tür und Tor geöffnet. Hier zum nachsehen

Vielleicht nutzt man die Zeit bis zur Neuformulierung des Gesetzes zur Vorratsdatenspeichrung mal mit was sinnvollem und schaft erst mal die Vorraussetzungen damit das was bring.
 

14.3.10
Weitere Beiträge zu: Datenschutz   VDS  

Dies ist ein privater Blog von Hagen Bauer- berufstätiger Vater, Ehemann, Naturliebhaber, Läufer, Zelter, technikverliebt.


Creative Commons License
This blog is licensed under a Creative Commons License